Freitag, 9. März 2018

Der Frühling kann kommen, denn wir haben jetzt einen Hochdruckreiniger! #ManoMano #Baumarkt #Kärcher

*sponsored mit einem Schuss Werbung*

Unser Haushalt ist bestimmt besser ausgestattet mit Werkzeug und Geräten als so manch anderer. Das liegt zum einen daran das mein Mann ja Handwerker ist und zum anderen an der Größe unseres Grundstückes. Wir haben nun einmal einen Bauernhof und da gibt es immer etwas zu tun...auch wenn es hier kein aktiver Bauernhof mehr ist.

Trotzdem gibt es noch viele Geräte die Schatzi sich wünscht und wir sie uns noch von Freunden ausleihen, wenn wir sie mal benötigen. Dazu hat bis jetzt immer ein Hochdruckreiniger gehört. Den haben wir uns einige male im Jahr geliehen und nun wurde es Zeit endlich mal einen eigenen zu kaufen.
Bei Hochdruckreinigern gibt es sehr viel Auswahl, aber uns war gleich klar, dass wir etwas mehr investieren müssen. Die Geräte für 100-200€ sind einfach zu schwach für das was wir damit anfangen. Wir brauchten einen mit richtig viel Power.

Am liebsten hätte Schatzi denselben genommen, wie den von unserem Freund, aber der lag preislich weit über unserer Schmerzgrenze. Somit haben wir uns für den Kärcher K7 entschieden, da wir Kärcher sehr gut finden und dieser vieles von dem bot, was wir wollten.

Bestellt haben wir ihn bei ManoMano, einem Online Marktplatz mit allem was Heimwerker, Bastler und Gärtner benötigen. Wir haben zwar einen guten Baumarkt im Umkreis, aber mit den ca. 300.000 verschiedenen Produkten von ManoMano kann der nicht mithalten.

Auf der ManoMano Seite kann man nun nach Belieben stöbern und das suchen, was man gerade benötigt. Viele verschiedene Händler bieten dort ihre Produkte an und ManoMano dient als Vermittler. So muss man nicht googlen, auf etlichen Seiten Preise vergleichen und stundenlang stöbern. Alles ist auf einem Blick und bei Problemen hat man nur einen Ansprechpartner....egal ob man bei einem oder 10 Händlern etwas bestellt hat.

Wir haben uns recht schnell zurechtgefunden auf der Seite, da sie sehr übersichtlich aufgebaut ist. Man kann durch die Suchleiste etwas Spezielles suchen oder einfach in den Kategorien mit seinen Unterkategorien schauen.

- Garten, Schwimmbad
- Werkzeug
- Küche
- Badezimmer, WC
- Klempner-, Sanitär-, Heizungsausstattung
- Elektro
- Lampen
- Boden- und Wandverkleidungen
- Eisenwaren
- Baumaterial
- Tierbedarf und Tiernahrung

Wir haben einfach nach Hochdruckreiniger gesucht und uns dann einige rausgesucht. Die haben wir uns genauer angeschaut. Die Beschreibung war ganz gut, allerdings gab es noch einige Daten, die wir erst googeln mussten. Meist findet man eine wirklich detaillierte Beschreibung nur auf der Homepage des Herstellers, also sehe ich das nicht als etwas Negatives.

Was ich sehr positive finde, ist die Vergleichsfunktion. Falls es noch weitere Händler gibt, die dasselbe Produkt anbieten, wird das unter dem Preis und Bestellbutton angezeigt. Dort steht der Händler, seine Bewertung, die Kosten, die Versandkosten und wie lange die Lieferung dauert. Also echt detailliert.

Was dann wieder negativ ist, ist das mit den Versandkosten. Beim Stöbern habe ich sehr viele Produkte gefunden, die mit kostenlosem Versand angeboten werden. Es gibt aber einige die Versandkosten haben. Bestelle ich nun bei verschiedenen Händlern, die Versandkosten nehmen, dann zahle ich mehr als wenn alles nur aus einem Shop käme. Könnte ich eigentlich auch noch etwas akzeptieren, aber das man doppelte Versandkosten zahlt, wenn man 2 Produkte bei einem Händler mit Versandkosten bestellt finde ich ein No-Go.

Dafür kann ManoMano an sich nichts, denn wie gesagt...es ist nur der Marktplatz. Allerdings finde ich, dass ManoMano das verbieten sollte, da so etwas Kunden abschrecken könnte. Ich persönlich würde den Kauf tatsächlich aus diesem Grund abbrechen und woanders schauen.

Wir haben bei unserem Hochdruckreiniger einen Händler erwischt der keine Versandkosten hatte und nur ca. 1 Woche Lieferzeit. Die hat auch gut gepasst und bald hielt Schatzi sein neues Spielzeug in den Händen. Ein riesen Karton, der echt schwer war. :D

Das erste Ärgernis kam dann allerdings auf, als ich den Händler kontaktieren musste bezüglich der Rechnung. Nach 3 Telefonaten und 2 Mails war mir klar, dass dieser überfordert ist mit seinem Shop. Ich habe also ManoMano kontaktiert, da ich ja deren Marktplatz genutzt hatte. Das hätte ich gleich machen sollen, denn da wurde mir sehr schnell geholfen. ManoMano kann ich also nur loben.

Nun steht er hier, der neue Hochdruckreiniger....und hat nichts zu tun. :D Ich gebe zu es war etwas unoptimal gewählt ihn im Winter zu kaufen, wobei...wahrscheinlich werden die Dinger im Frühjahr wieder etwas teurer. Dann will jeder seine Terrasse reinigen oder die Gartenmöbel abspritzen oder das Klettergerüst der Kids reinigen. 
Im Karton hat man alles was man dann für die Reinigung von jeglichen Untergründen benötigt und als wir dann endlich mal etwas tun konnten, hatten wir auch gleich alles da.

- Hauptteil
- Hochdruckpistole, G 180 Q Full Control Plus
- Teleskopgriff
- HD-Schlauch, 10m
- Flächenreiniger T 450
- Multi Jet 3-in-1
- Stein- und Fassadenreiniger, 1 l
Zum Nutzen schließt man das Gerät ans Stromnetz an und fügt mittels des Gartenadapters einen Gartenschlauch an. Oben ist ein Reinigungsmitteleinsatz, in den man die Flasche nur reinstecken muss. Das Gerät zieht dann automatisch die nötige Menge an Reinigungsmittel an und man muss sich um nichts kümmern.

Die Pistole liegt gut in der Hand und anhand der +/- Tasten und der LCD-Anzeige kann man den Druck ganz einfach und schnell einstellen. Dadurch hat man gut Kontrolle über den Wasserstrahl und kann ihn auch mitten beim Nutzen ändern.
Das 3-in-1 Multi Jet Stahlrohr macht es einfach zwischen den Modi zu wechseln, ohne das man einen Aufsatz wechseln muss oder etwas umstecken muss. Die Pistole kann man jederzeit in eine Halterung am Gerät stecken und so wird das alles nicht schmutzig. Oft stellt man die Pistole gegen die Wand, sie kippt um und schon liegt sie im Dreck. Das passiert hier überhaupt nicht.

Das ganze Gerät steht sehr stabil und lässt sich einfach von einer Stelle zur anderen bewegen. Man hat unten eine Vertiefung, in die man den Fuß steckt und dann das Gerät gut zu einem hin ziehen kann. Dann rollt man es einfach dahin, wo man es als Nächstes braucht. Da der Tiefpunkt unten am Gerät liegt, ist ein Umkippen fast unmöglich.
Hinten an dem Gerät hat man die Schlauchtrommel, die sich sehr gut rollen lässt. Der Schlauch zieht sich gut drauf und verteilt sich sauber auf der Trommel. So muss ich nicht nachhelfen und habe dann schmutzige Finger, von dem Schlauch, der evtl. im Dreck lag.

Der T 450 Flächenreiniger kommt dann ins Spiel, wenn man z.B. die Fassade reinigen muss. Er bietet eine schöne Fläche, mit der man einfach über die Fläche geht. Man hält den T 450 an die Fassade und schiebt es dann rauf und runter oder hin und her. 
Bis jetzt haben wir eigentlich nur das Auto damit gewaschen, denn das Wetter hat einfach noch nicht mehr zugelassen. Wenn der Frühling nun kommt, dann stehen einige Aufgaben mehr an. Neben dem Auto muss dann auch der Anhänger gereinigt werden. Im Keller haben wir 2 große Tanks für das Regenwasser, die jeden Frühling entleert und komplett von Dreck und Moos gereinigt werden. Der Bulldog muss vom Dreck und den ganzen Waldresten gereinigt werden. Es steht also einiges an. ;)

Wenn wir damit loslegen, dann bekommt ihr noch einmal einen Bericht darüber, da ich dann ja erst etwas zu der Leistung sagen kann. :)

Keine Kommentare: