Mittwoch, 24. März 2021

Zu Ostern gibt es bei uns Zitronenkuchen getarnt als süße Häschen #Rezept #Food #Einfachzumachen

Nicht mehr lange und Ostern ist da. Wir werden zu meinen Eltern fahren, da wir uns schon so lange nicht mehr gesehen haben. Meine Mutter und ich leiden sehr unter der Situation. Natürlich sind wir es gewöhnt uns nicht so oft zu sehen, aber einige male im Jahr sind wir schon zu ihnen oder sie zu uns. Wegen Corona war das alles seit Anfang 2020 nicht mehr möglich und es ist echt schwer. 

Leider können wir nicht komplett über die Osterfeiertage hin, aber ein Tag muss ein, auch wenn es sehr stressig sein wird. Das ist mir gerade aber egal...ich freue mich einfach zu sehr. Wir haben ein tolles Mittagessen geplant und Nachmittags dann Kaffee und Kuchen. Da ich das Mittagessen mache, will ich zum Kaffee und Kuchen nur etwas Kleines machen, dass schnell geht, aber niedlich aussieht und zu Ostern passt. 

Am einfachsten ist ja ein Trockenkuchen und den mag auch jeder. Ich bin da ein Fan von Marmorkuchen oder einem Zitronenkuchen. Beides kann man für meine "Osterhäschen" nutzen, aber in diesem Fall ist es ein Zitronenkuchen. 

Rezept:

- 200g Butter
- 150g Zucker
- 4 EL Zitronensaft
- 4 Eier
- 250g Mehl
- 7g Backpulver
- 1 TL Zitronenabrieb
- 300g Puderzucker
- Mini Marshmallows
- Rote Zuckerherzchen/Zuckerperlen
- Schokodrops
Die Butter und den Zucker gut verrühren und 2 EL Zitronensaft zugeben. Ein Ei zugeben und komplett unterrühren. Dann mit den anderen genauso verfahren. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Zitronenabrieb in einer zweiten Schüssel vermischen und löffelweise zu der Buttermasse geben und unterrühren. Wenn eine glatte Masse entstanden ist, ist der Teig fertig.

Man würde ihn nun normalerweise in einer Kasten- oder Gugelhupf-Form backen. Ich habe allerdings so kleine Silikonformen für Bagels oder Donuts. Da fülle ich den Teig rein und geben das Ganze in den Airfryer. 10 Minuten bei 160°C Grad und sie sind super durch und leicht braun. Während die ersten 4 (mit meiner Form werden 4 kleinere gemacht) abkühlen, kommen die nächsten 4 rein und so weiter, bis der Teig verbraucht ist. 
Sobald alle gut ausgekühlt sind, kommt die Deko und aus den Ringen werden kleine Häschen. Pro Kuchen-Ring benötigt man 2 Mini Marshmallows, 2 Schokodrops und rote Zuckerherzen für Ohren und Nase. Aus 2 EL Zitronensaft und dem Puderzucker wird eine Glasur gemacht. Alles gut verrühren, bis man eine dickflüssige Masse hat. Ist es zu fest, kommt noch etwas mehr Zitronensaft oder etwas Wasser rein und ist es zu flüssig, kommt noch mehr Puderzucker dazu. 

Am besten ist es vorher alles vorzubereiten und dann Häschen für Häschen zu machen, damit die Glasur nicht zwischendrin zu trocken wird. Für den Puschel braucht man einen ganzen Marshmallow. Für die Augen 2 Schokodrops und für die Nase ein Zuckerherzchen. Ein Marshmallow wird diagonal durchgeschnitten und dann mit der aufgeschnittenen Fläche in rote Zuckerperlen oder Zuckerherzen gedrückt. So entstehen die Ohren. 
Jeder Kuchen-Ring wird nun in die Glasur gedippt und dann auf ein Gitter gelegt zum Abtropfen. Ohren, Augen, Nase und Puschel werden in die Glasur gedrückt und schon ist ein Häschen entstanden. Man muss nur alles richtig trocknen lassen und dann kann man sie essen. Falls man sie eindeutiger weiß haben möchte, dann muss man mit weißer Lebensmittelfarbe in der Glasur nachhelfen.

Ich kann die Kuchen-Ringe machen, während ich das Mittagessen mache und dann kühlen sie aus während wir essen. Danach dekoriere ich sie und so sind sie Nachmittags fertig. Geschmacklich sind sie so lecker und innen schön fluffig. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung (https://www.cinnyathome.de/p/datenschutzerklarung.html) zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage verwendet. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.