Mittwoch, 3. Juni 2020

Mit einem Patchwork-Kuchen sieht der Obstkuchen wirklich toll aus und jeder hat das passende Stück #Rezept #Biskuit #Food

Samstag stand ich vor der schweren Frage, welchen Kuchen/Torte ich für Sonntag backe. Meine Eltern waren da und es war eine vorgezogene Geburtstagsfeier für meinen Stiefvater. Sollte ich nun eine dicke Schoko-Torte machen, wie er es mag? Etwas Leichtes wie meine Mutter es vorzieht? Etwas was zu seiner Diabetes passt? Wenn man feiert, will man ja nicht so ganz nach der Diabetes essen und er hat das dank so einem Teil am Arm sehr gut unter Kontrolle.

Über eine Schoko-Torte hätte er sich natürlich gefreut, aber meine Mama hätte wohl kein Stück gegessen. Also wurde es dann doch etwas nicht ganz so schweres und ein bisschen mehr in die Obstrichtung. Ein klassischer Obstboden sollte es nicht sein. Eine Freundin hat immer einen Patchwork-Kuchen und genau den wollte ich auch mal machen, denn er sieht so hübsch aus. 

Wenn bei uns ein Obstboden gemacht wird, dann wird das Obst meist einfach eher chaotisch drauf gelegt oder in Reihen von außen nach innen. Bei diesem Kuchen hat man immer kleine Quadrate die mit einer Sorte Obst gelegt werden. So wird es schön bunt und jeder kann sich das passende raussuchen.

Zutaten:

- 12 Eier
- 300g Zucker
- 360g Mehl
- 2 TL Backpulver
- 1 Prise Salz
- Vanillearoma
- 200g Sahne
- 250g Quark 40%
- 500g Mascarpone
- 1 TL Orangenschale
- Saft 1 Zitrone
- 50g Puderzucker
- 2 Pckg. Tortenguss
- verschiedene Obstsorten, nach Geschmack
Für den Biskuitteig werden die Eier getrennt. Das Eiweiß wird zu einem festen Eischnee geschlagen. Eigelb zusammen mit Vanillearoma, Zucker und Salz so lange rühren, bis man eine weiße schaumige Masse hat. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und langsam in die Eigelbmasse sieben. Immer wieder unterrühren, bevor mehr dazu kommt. Zum Schluss den Eischnee unterheben.

Den Ofen auf 180° C Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Masse drauf verteilen. 20 bis 30 Minuten backen, bis es golden oben ist und die Stäbchenprobe sauber ist. Den Biskuit bei leicht geöffnetem Boden etwas abkühlen lassen. Danach rausnehmen und auf einem Blech ganz auskühlen lassen.
Die Sahne steif schlagen und zur Seite stellen. Quark mit Mascarpone, Orangenschale, Zitronensaft und dem Puderzucker zu einer glatten Masse verrühren. Die Sahne unter die Masse heben. Falls einem die Masse nicht süße genug ist, kann man noch ein bisschen Puderzucker dazu geben. Da das Obst und der Tortenguss aber auch noch etwas Süße dazu geben, lasse ich es so.

Ich habe mich beim Obst für Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren, Kiwi, Banane, Mandarine und Brombeeren entschieden. Erdbeeren, Kiwi und Bananen habe ich in Scheiben geschnitten, Blaubeeren, Himbeeren und Mandarinen habe ich so gelassen und Brombeeren halbiert.
Den Biskuit habe ich auf ein Holzbrett gestürzt und einen Backrahmen drum gegeben. Die Masse obendrauf und glatt verstrichen. Mit einem Messer habe ich 20 Quadrate eingezeichnet und dann in jedes Quadrat Obst gelegt. Ich fand es optisch schön alles bunt zu mischen und nie gleiche Sorten nah beieinander zu legen. Wenn man das Obst immer um eines versetzt sieht es bestimmt auch hübsch aus.

Zum Schluss den Tortenguss nach Packungsanleitung machen und über das Obst geben. So ist es geschützt und wird nicht braun (die Bananen) bis zum Servieren. Nach 1 Stunde ist alles fest und der Kuchen kann auf den Tisch.
Wie man die Stücke dann schneidet, ist jedem selbst überlassen. Zuerst habe ich immer nach Obstsorte geschnitten. Da mein Stiefvater dann aber von jeder Sorte etwas wollte, haben wir einige Stücke eher mittig durchgeschnitten und hatten so 4 kleine Quadrate mit 4 Sorten Obst pro Stück. :P

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung (https://www.cinnyathome.de/p/datenschutzerklarung.html) zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage verwendet. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.