Mittwoch, 10. April 2019

Mit Tramezzini werden Sandwiches ganz anders und man kann sie ganz individuell belegen #Rezept #Food #Italien

Jetzt wo es wärmer wird, gibt es öfters auch mal etwas Kaltes zum Essen. So sehr ich Eintöpfe liebe, esse ich die lieber an schönen kalten Tagen. Im Sommer mache ich Sandwiches, Salate, Pies die warm und kalt schmecken und Fischgerichte.

Vor einigen Tagen bin ich beim Einkaufen über Tramezzini gestoßen. Das habe ich schon lange nicht mehr gekauft, da man es bei unseren Supermärkten nicht bekommt. Ich mag Tramezzini total gerne und finde man kann damit echt viel anfangen.

Für alle die es nicht wissen....Tramezzini kommt aus Italien und ist ein Weißbrot. Es ist ganz feinporig und total fluffig. Die Rinde ist nicht dran und es ist länglich, wie 2 Scheiben Toast nebeneinander. Normalerweise wird es belegt und dann in Dreiecke geschnitten. Man kann es allerdings auch rollen oder leicht anbraten...dann ist es so ein bisschen wie ein Panini.

Die Dreiecke kann man dann auch noch einmal in beide Richtungen durchschneiden und dann hat man kleine Dreiecke, die perfekt auf ein Finger Food Buffet passen. Beim Belag sind einem keine Grenzen gesetzt und es kann drauf, was immer schmeckt. Darum gibt es heute auch keine Zutatenliste, denn das einzige feste Bestandteil bei allen Varianten ist das Tramezzini.
Ich habe mich für hohe Sandwiches entschieden mit je 3 oder 4 Scheiben Brot. Etwas Butter und Mayonnaise für den halt und etwas Salat für die frische Komponente. Sehr gerne esse ich Tramezzini mit einem Thunfischsalat und auch mit Eiersalat ist es super lecker. Schinken, Käse, Bacon, Salami...alles passt. Einfach das Nehmen was man mag oder was man gerade da hat.

Meine erste Variante war mit kaltem Bratenfleisch und Butterkäse. Eine Scheibe Brot wird mit etwas Butter bestrichen und dann mit dem Fleisch und Käse belegen. Da drauf kommt etwas Salat, Tomaten und Gurken. Dann streicht man Mayo auf eine zweite Scheibe Brot und legt diese obendrauf. Auf die obere Seite kommt dann wieder etwas Butter, Fleisch, Käse, Salat, Tomate und Gurke. Die letzte Scheibe Brot bekommt wieder Mayo drauf und wird oben als Abschluss drauf gelegt. 
Aus einer Scheibe Brot kann man gut 4 Dreiecke schneiden. Wem reine Mayo zu fettig ist, kann diese vorher mit etwas Joghurt mischen. So ist es nicht ganz so fettig und schmeckt auch etwas frischer. Wichtig ist halt nur eine leicht flüssige Komponente, die alles "zusammenklebt". :D

Beim reinbeißen etwas langsam vorgehen, denn sonst fällt alles hinten aus dem Sandwich raus. Ein Teller oder eine Serviette unten drunter ist also immer von Vorteil. Ich mag die Mischung Bratenfleisch und Käse sehr gerne und finde es passt super zusammen.
Statt Butterkäse nehme ich auch sehr gerne einen Irischen Cheddar. Das macht alles ein bisschen würziger. Natürlich passt auch Kochschinken sehr gut zu dieser Kombination. Ich kenne einige, die hier gerne Gewürzgurken mögen, aber ich ziehe eine frische Gurke vor.

Für die andere Variante habe ich Camembert und geräucherten Schinken genommen. Absolute super Kombi in meinen Augen. Auch hier passt Salat und Mayo gut dazu und es schmeckt richtig gut am Ende. Ich habe mich diesmal auch für eine 4 Brotscheiben Kombi entschieden und den Belag so etwas getrennt.
Ganz unten und ganz oben war der Schinken und Salat. In der mittleren Schicht ist nur Camembert mit etwas Mayo. Mehr Camembert fände ich persönlich etwas zu dominant und der Schinken würde untergehen. 

Am Wochenende kommen meine Eltern und wenn ich noch einmal Tramezzini bekomme, dann mache ich welche in der Deluxe Version mit Lachs, Honig-Senf, Feldsalat und Radieschen. Schaut euch mal um nach Tramezzini und macht euch Sandwiches nach eurem Geschmack. Ihr werdet sie lieben! 

Keine Kommentare: