Mittwoch, 16. Januar 2019

Pizza geht immer und mit der Low Carb Pizzarolle muss niemand auf sie verzichten #Rezept #Food #Schnell

Ich gehöre nicht zu den Menschen die am Wochenende einen Essensplan für die ganze Woche machen. Ich habe Freunde die das tun, aber ich bin eher der spontane Typ. Worauf habe ich Lust, was muss gerade weg und was ist an dem Tag los. Wenn wir spontan etwas unternehmen und dann steht Gulasch auf dem Plan, dann ist mir das zu stressig. :P

Trotzdem haben wir gewisse Richtlinien. Sonntags gibt es meist Braten, Rouladen oder so etwas (da Schatzi´s Mama das so gerne mag). Einmal die Woche mache ich etwas mit Fisch und einmal gibt es etwas Vegetarisches oder Low Carb. Gestern war es mal wieder eine Low Carb Pizzarolle. 

Diese Rollen gibt es ja für ganz viele Lebensmittel. Zu meinen Lieblingen gehört ja die Big Mac Rolle, da diese wirklich wie ein Big Mac schmeckt. Diese Pizzarolle haben wir das erste Mal gemacht, aber sie dürfte öfters auf dem Tisch landen. Schatzi fand sie richtig lecker und man kann sie immer ein bisschen abwandeln.

Zutaten

- 250g Magerquark
- 100g geriebener Käse
- 3 Eier
- 4 EL Tomatensauce
- 1 TL Tomatenmark
- 1 EL Frischkäse
- Hühnerbrust 
- Tomate
- Gurke
- Salat
- Pizzakräuter
- Salz und Pfeffer
Den Quark, geriebenen Käse und die Eier in einem Mixer gut verrühren. 1 TL Pizzakräuter und etwas Salz dazu geben. Den Backofen auf 180° Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Masse darauf glatt verstreichen. Das ganze 20 bis 25 Minuten backen, bis der Teig golden ist.

Die Tomatensauce, das Tomatenmark und den Frischkäse glatt rühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Salat, Tomaten und Gurke in Scheiben schneiden. Normalerweise schmeckt hier Feldsalat am besten, aber den gab es am Wochenende leider nicht und ich habe zu Eisbergsalat gegriffen. 
Den Teig sofort aus dem Ofen nehmen und auf ein Brett stürzen. Das Backpapier langsam abziehen und die Tomatensauce drauf verstreichen. Mit Salat, Gurke, Tomate und gerupfter Hühnerbrust belegen. Hier kann man natürlich auch einen anderen Belag nehmen. Ich ziehe meine Pizza ja mit Thunfisch vor und werde es das nächste Mal probieren.

Mit etwas Pizzakräutern bestreuen und dann an der langen Seite aufrollen. Man kann es nun so mit Messer und Gabel essen oder in Scheiben schneiden und dann super als Fingerfood nehmen. Dazu passt natürlich ein Salat sehr gut.
Die Pizzarolle schmeckt wirklich richtig lecker. Für viele hat das natürlich wenig mit Pizza zu tun, aber durch die Tomatensauce und die Pizzakräuter schmeckt es wirklich nach Pizza. Ich tu eh immer Salat auf meine Pizza, also war es für mich sehr ähnlich.

Wie oben schon erwähnt ist das Rezept in meinem Rezeptbuch gelandet, da wir es echt lecker fanden und ich es definitiv noch öfters machen werde. Probiert es also mal aus. :)

Keine Kommentare: