Dienstag, 4. Dezember 2018

Im Schokoladen-Paradies von Art of Chocolate fing das Franken Bloggertreffen an #Food #Traumhaft #FrBT18

*Werbung*

Das Franken Bloggertreffen fing dieses Jahr bei Art of Chocolate in Schwarzach an. Der perfekte Ort für jeden Schokoladen-Fan. Ich fahre dort öfters hin, da ich die Pralinen und die Schokolade von dort sehr gerne verschenke.

Andrea steckte noch auf der Autobahn fest, aber der Rest war schon da und wartete auf mich. Ich war ja vorher schon im Hotel und habe den Raum dekoriert. Dabei habe ich mal wieder zu viel Zeit gebraucht und kam somit prompt etwas zu spät. :D
Wir haben uns mit vielen Umarmungen begrüßt und sind dann rein. Auf die Gesichter der Mädels habe ich mich richtig gefreut, denn ich weiß noch wie ich bei meinem ersten Besuch gestaunt habe. Ich kam mir damals vor wie bei Willy Wonka in der Schokoladenfabrik.

In der Schwarzacher Filiale hat man links eine Theke voll mit Pralinen. Diese werden in sorgfältiger Handwerkskunst mit ausgesuchten Zutaten hergestellt. Jedes Mal, wenn ich in die Filiale fahre, entdecke ich wieder neue Sorten, denn es werden immer wieder neue kreiert.
In vielen weiteren Regalen und Aufstellern findet man Schokoladen, Brotaufstriche, Trinkschokolade, Trüffel und vieles mehr. Es gibt Bonbons, die man sich in einer Tüte ganz nach Geschmack zusammen stellen kann....Pralinenschachteln mit ganz verschiedenen Mischungen und immer wieder Artikel passend zur Jahreszeit.

Im Moment findet man natürlich Nikoläuse, Pralinen mit Winterzutaten, Kakao mit Zimt oder Apfelstrudel und ein Rentier aus Schokolade, dass man zusammenstecken muss. Im Online Shop findet man viele der schönen Artikel, aber wenn ihr einen Shop in der Nähe habt, dann lohnt sich der noch mehr. ;)
In vielen der Filialen kann man Führungen und Seminare buchen. Wir hatten das Glück, dass ein Pralinen-Seminar stattfand, als wir da war und wir konnten den Teilnehmern dabei über die Schulter schauen. Zuschauen kann jeder, denn der Raum ist hinter einer großen Glasscheibe, aber wir durften ganz nah ran.

Das Seminar ist wirklich toll gemacht. Es wird genau erklärt, wie man Pralinen in Hohlkörpern herstellt und wie man welche mit einem Kern herstellt. Dazu kommen noch Muster obendrauf, die mit einem essbaren Band aufgebracht werden.
In diesem Bereich werden auch viele Produkte hergestellt und man kann dank der Scheibe immer zuschauen. So sieht man genau wie solche Schokoladen-Kunstwerke gemacht werden und mit wie viel Aufwand so etwas teilweise verbunden ist.

Im hinteren Bereich (und im Sommer auch draußen) ist der Café Bereich. Hier kann man sich zusammen setzten und viele Leckereien genießen. Natürlich bekommt man Kaffee und Tee, aber mal ehrlich...wenn man im Schokoladen Wunderland ist, dann trinkt man auch Kakao!
Dazu kann man sich Bagels, Sandwiches, Panini und immer wieder verschiedenen Kuchen bestellen. Es ist also egal, ob man es eher Süß oder Herzhaft mag...es ist etwas dabei. Auch zum Frühstück waren wir schon öfters bei Art of Chocolate. Es ist immer wieder ein Genuss.

Für uns hatte man einen langen Tisch zusammengestellt und darauf leckere Pralinen bereitgestellt. Ich muss wohl kaum sagen, dass nachher keine mehr davon übrig waren. Mein Favorit war diesmal die Florentiner Praline. Ich liebe Florentiner!
Jeden von uns hat sich natürlich für einen Kakao entschieden. Man bekommt dafür ein großes Glas aufgeschäumt Milch und sucht sich dann eine Trinkschokolade am Stiel aus. Da gibt es dann alle Sorten, die man auch für Zuhause kaufen kann.

Kaffee Fans gehen hier aber nicht leer aus, denn man bekommt die Trinkschokolade mit Espresso und Latte Macchiato Geschmack. So gerne ich Latte Macchiato auch mag, war Nougat dann doch reizvoller und ich habe mich dafür entschieden.
Mein Tag fing ja recht früh an und in der ganzen Aufregung hatte ich nicht einmal Zeit zum Frühstücken gehabt. Zu meinem Kakao habe ich mir also einen Lachs-Bagel gegönnt und einen Florentiner Muffin.

Der Bagel war richtig fluffig und mit Kräutern drin. Darauf reichlich Lachs, frischer Salat und Meerrettich. Normalerweise bestelle ich ihn ohne letzteres, da ich Meerrettich nicht so gerne mag. Es war aber so einiges los an dem Samstag und ich hatte echt Hunger. Ich habe ihn also so genommen. Es ist aber normalerweise kein Problem sich etwas frisch machen zu lassen und dann nur mit den Zutaten, die man möchte.
In die heiße Milch steckt man die Trinkschokolade und wartet dann etwas bis sie geschmolzen ist und sich mit der Milch zu einem Kakao verbunden hat. Man kann das hier nicht mit einem normalen Kakao vergleichen. Durch die Schokolade hat man einen ganz cremigen und schokoladigen Kakao. So lecker!!!
Bevor es für uns dann zum nächsten Ort weiterging, ging es für einige noch einmal shoppen. Ich komme hier ja jederzeit hin und hatte das Auto eh schon viel zu voll, also habe ich diesen Teil ausgelassen. Einige der Mädels haben aber Weihnachtsgeschenke mitgenommen und Silvia hat die Chance genutzt Hohlkörper für Pralinen zu kaufen. Ich werde vor Weihnachten noch einmal mit leerem Auto hinfahren. :D

Als wir uns dann verabschiedeten gab es noch eine schöne Überraschung für uns alle. Jeder bekam noch einen kleinen Goodie Bag mit verschiedenen Produkten zum Mitnehmen.
Wir mussten dann gleich einen aufmachen, um zu schauen was drin ist. Zu Hause haben wir allerdings bemerkt, dass in jedem etwas anderes ist und somit wusste dann trotzdem niemand was er in seinem Goodie Bag hatte. :D

Schatzi und ich haben je einen bekommen und in beiden waren super leckere Produkte. Neben Nuss-Splittern und Drops war noch eine Packung mit 6 Pralinen dabei. In meiner Tüte waren Brownie und Walnuss Pralinen und bei Schatzi waren Marc de Champagner Himbeer und Cheesecake Himbeer Pralinen drin. 
Speziell die Cheesecake Himbeer Pralinen waren der Hammer. Davon muss ich noch mehr kaufen, denn wir haben uns drum gestritten. :D

Ich möchte mich noch einmal bei Art of Chocolate und den Mitarbeitern bedanken, für die tollen Stunden, die wir bei euch verbringen durften und die Mühe, die ihr euch gemacht habt!
Kommentar veröffentlichen