Sonntag, 9. Dezember 2018

Für Burger, Sandwiches und Cocktails geht es am liebsten zu Miss Pepper #AmericanDiner #Food #FrBT18

*Werbung*

Nach dem schokoladigen Anfang ging das Franken Bloggertreffen Amerikanisch weiter. In Dettelbach gibt es eine Miss Pepper Filiale und wir lieben es dort Essen zu gehen! Immer wenn wir ins Kino gehen, dann gehen wir vorher dort Essen oder nachher zum Cocktail trinken.

Miss Pepper ist aufgebaut wie die American Diners in den 50/60igern. Die Bedienungen in Petticoats, die Sitzbänke, die Deko....alles passt perfekt. Dazu eine tolle Karte mit Burger, Sandwiches, Steaks und mehr.
Ich wollte den Mädels meinen Lieblings-Diner zeigen und so sind wir von Schwarzach nach Dettelbach gefahren. Im Diner hatte man eine Ecke für uns reserviert, die lustigerweise genau die war, wo wir meist sitzen.

Da wir öfters im Miss Peppers sind, kennen wir einige der Mitarbeiter näher und ich habe mich total gefreut, dass an diesem Tag Melly da war. Sie ist total lustig und man kann super mit ihr quatschen. Sie nimmt sich immer Zeit (je nachdem wie voll es ist mal mehr und mal weniger) und ist total süß!
Ich wusste ja schon vorher, was ich esse, da ich (fast) immer das gleiche nehme. Schatzi hingegen probiert immer mal wieder etwas Neues und hatte sich für einen Burger aus dem Monats-Special entschieden. Jeden Monat gibt es ein Thema und dazu besondere Gerichte und Getränke.

Während unsere Bestellungen fertig gemacht wurden, haben sich die Mädels etwas umgesehen. Ann-Kathrin hat sich sofort in James Dean verliebt, der hinter unserem Tisch stand. Ich glaube den hätte sie gerne mit nach Hause genommen. :D
Das Diner ist schön groß und man hat alles optimal platziert. Es gibt überwiegend Sitzbänke und deren Lehnen sind so hoch, dass man in kleinen Bereichen für sich selbst sitzt. So hat man nicht das Gefühl, dass jeder einem auf den Teller schaut.

Dazu kommt die Theke, an der man sich beim Essen und Trinken nett mit den Mitarbeitern unterhalten kann. Darüber sind dann noch Fernseher, die aber ohne Ton sind. Musikalisch läuft ein amerikanischer Radiosender, denn ich teilweise etwas sehr laut finde.
Wenn wir bei Miss Peppers sind, dann ist ein Cocktail ein muss für mich. Zwischen 21 und 23 Uhr ist bei den Cocktails Happy Hour und sie kosten nur 4,90€. Wir probieren öfters zu dieser Zeit zu kommen. :P

Unsere Cocktails (schön artig ohne Alkohol :P) kamen dann auch schnell und sie waren so, wie ich sie kenne. Lecker und mit viel fruchtiger Deko! Der Virgin Colada ist mein Lieblings-Cocktail und muss jedes Mal sein.
Es dauerte dann auch nicht lange, bis unser Essen kam. Ich hätte den Mädels vielleicht vorher sagen sollen, das die Burger echt groß sind und mit den Beilagen nicht gegeizt wird. Nur Ann-Kathrin und ich hatten keinen Burger genommen...alle anderen hatten nun einen vollen Teller vor sich stehen.

Ann-Kathrin hat sich für Knoblauchbrot, Curly Fries und noch etwas anderes kleines entschieden. Ich bin wie oben erwähnt bei meinem BLT Sandwich geblieben. Die Tische waren schon echt gut voll mit den ganzen Tellern und Saucen und Dips.
Wer statt normalen Pommes lieber Curly Fries mag, kann das beim Bestellen sagen. Es kommt auch immer gleich Ketchup und Mayo dazu. In den meisten Restaurants muss ich immer erst nach Mayo fragen. Ist das Schälchen mal leer, dann kann man jederzeit nach mehr fragen. Das kostet nichts extra.

Für Heike ist das Essen außer Haus immer etwas schwer mit ihrer Gluten-Unverträglichkeit. Sie hatte sich also auf einen Salat eingestellt. Als sie unter den Burger sah, dass man jeden Burger auch mit Glutenfreiem Brötchen bekommen kann, war sie total happy. Das Brötchen sah dann auch echt super aus...weich, fluffig und sie sagte, dass es auch echt lecker war. Ich finde in der heutigen Zeit sollte eine Karte so etwas auch anbieten, da immer mehr Menschen ja Unverträglichkeiten haben.
Wir haben alle gut reingehauen, aber die meisten Teller wiesen Reste auf. Bei mir bleiben immer Pommes über und bei einigen war dann noch ein Teil des Burgers drauf. Das liegt nicht an der Qualität, denn alles ist lecker und frisch....es liegt an der Menge. :D

Wir hatten so eine gewisse Zeit angepeilt, um ins Hotel zu fahren und mit dem Treffen dort anzufangen und es war noch gut Zeit bis dahin. Wir entschieden uns noch einige Cocktails zu bestellen und noch ein bisschen sitzen zu bleiben.
Es ist einfach schön bequem bei Miss Peppers und es ist angenehm dort zu sitzen. Wir waren alle total satt und so gab es keinen Dessert. Die kann ich allerdings aus Erfahrung auch total empfehlen. Manchmal fahren wir zu Miss Peppers für Kaffee und Dessert. :P

Wir haben noch ein bissl miteinander gequatscht und dann noch etwas mit Melly, bevor es dann doch Zeit wurde zu gehen. Es waren auch hier ein paar tolle Stunden und ich fand es toll den anderen mein Lieblings-Diner zu zeigen. Total satt ging es weiter nach Kitzingen zum Hotel.

Bei Melly und dem Team von Miss Pepper möchte ich mich noch einmal ganz lieb bedanken. Es war mal wieder ein toller Besuch bei euch und wir haben uns total wohlgefühlt!
Kommentar veröffentlichen