Donnerstag, 15. November 2018

Mit Gel Eyeliner sind Linien in fein oder breit kein Problem mehr #Mary Kay #Beauty #Makeup

*Werbung*

Ein schönes Augen Make-up sieht einfach toll aus, muss aber halt auch sehr gut gemacht sein. Da man (meist) als Erstes in die Augen schaut, sollte gerade da alles passen und da muss man meist sehr präzise arbeiten.

Das klappt nur wenn man das richtige Werkzeug benutzt beim Schminken. Für einen geraden und intensiven Lidstrich ziehe ich flüssigen Eyeliner vor. Mit 2 tollen Farben hat Mary Kay nun einen ganz tollen Gel Eyeliner auf den Markt gebracht, den ich gleich mal ausprobieren musste. 

Ich bin immer wieder fasziniert wenn ich so manche Schmink-Styles sehe. Das ist echt schon Kunst teilweise. Ja, ich schminke mich seit Teenager-Jahren, aber so kann ich das nicht. Bei mir reicht es maximal zu Smokey Eyes. Das reicht mir ja meist auch, aber ganz selten würde ich dann doch gerne ein ungewöhnlicheres Make-up haben. Ideen findet man ja viele Online, aber so richtig umgesetzt bekommen habe ich es nie....was vielleicht am falschen Werkzeug lag.

Augen Make-Up mit ganz präzisen Linien bekommt man zwar auch mit Kajal Stiften hin, aber ein flüssiger Eyeliner ist da viel einfacher. Mit dem Gel Eyeliner von Mary Kay ist es dann aber noch einfacher. Er lässt sich viel einfacher anwenden, denn er trocknet sehr schnell. So verwischt man ihn nicht beim weiter arbeiten oder beim Schließen der Augen.
Es gibt im Moment erst mal nur 2 Farben...Espresso Ink und Ornate Orchid. Ich hoffe es folgen noch andere, denn die Nutzung ist wirklich super und sie sehen so toll auf dem Augenlid aus. Mit dem passenden Pinsel kann man ganz feine Linien oberhalb des Wimpernkranzes ziehen, aber auch breite ägyptische Linien malen.

Ein flüssiger Eyliner hat ja schon einen kleinen pinsel, also war ich die Handhabung schon ein bisschen gewöhnt. Allerdings ist bei einem flüssigen Eyeliner ja die Farbe schon dabei. Bei den May Kay Gel Eylinern hat man einen schönen Glasbehälter, in dem die Farbe ist. Dazu gibt es einen Pinselapplikator, mit dem man die Farbe aufnimmt und am Auge aufbringt.
Der Pinselapplikator hat vorne eine ganz feine Spitze und ist dann hinten breiter. So kann man schön damit spielen und auch mit einer Bewegung einen breiten Lidstrich hinbekommen. Bei flüssigem Eyeliner ist der Pinsel immer gleich und man muss für einen breiten Lidstrich einen Rahmen malen und den dann ausmalen. Da man den Pinsel mittig trennen kann und dann ineinander steckt, ist er immer geschützt. So kann man ihn auch mitnehmen, ohne das etwas auf den Pinsel kommt oder die Farbe sich in der Handtasche verteilt.

Die Farben finde ich beide sehr toll, wobei nur der Espresso Ink wirklich Alltagstauglichkeit ist. Das schöne braun kann man immer einsetzten. Der Ornate Orchid geht sehr ins Lila und ist eine sehr intensive Farbe. Das ist echt schön, aber doch eher etwas für die Partynächte....für mich jedenfalls. :P
Am Anfang habe ich mir Gedanken gemacht, ob der Gel Eyeliner verwischen würde, aber es ist genau das Gegenteil. Er trocknet sehr schnell und hält danach wirklich super. Selbst nach einem langen Tag hat man noch schön geschminkte Augen. Mit einem guten Make-up Entferner bekommt man ihn dann auch sauber wieder runter.

Die Gel Eyliner sind wirklich toll und sind super für jeden, der gerne ein schön geschminktes Auge hat. Damit kann man so einiges ausprobieren und sehr präzise mit arbeiten.

Keine Kommentare: