Mittwoch, 28. November 2018

Knusprige Hähnchenteile zu einem Burger gemacht #Rezept #Schnell #Zart

Im Moment ernähre ich mich hauptsächlich von Suppe und Eintöpfen, da die bei einer Erkältung einfach immer gehen. Trotzdem musste heute dann doch mal etwas anderes her und ich habe meine Rezeptbücher gewälzt. Dabei bin ich in der Abteilung "wie bei den Fast Food Läden" gelandet.

Dort habe ich ein Rezept für Hühnchen gefunden, so wie es bei dem bekannten Fast Food Laden ist. Das esse ich total gerne und es ist auch sehr simpel zu machen. Ich weiß nicht, warum ich es noch nie selber gemacht habe. :D
Da ich noch Burger-Brötchen im Haus hatte, habe ich Burger daraus gemacht. Zusätzlich habe ich dann mal eine neue Sauce probiert, die ich vor einiger Zeit entdeckt hatte. Es gab also einen ganz neuen Burger aus bekanntem Hühnchen.

Zutaten:

- 2 Hühnerbrüste
- 500ml Buttermilch
- 4 TL Salz
- 3 TL Pfeffer
- 2 TL Gewürz nach Wahl
- 170g griechischer Naturjoghurt
- 1 EL Zitronensaft
- 20g Parmesan
- 2 EL frischer Dill
- Knoblauchpulver
- 250g Mehl
- Burger-Brötchen, Salat, Tomaten und Ketchup (falls man Burger raus macht)
- Pflanzenöl (außer man hat eine Fritteuse)

Da ich die dumme Angewohnheit habe Rezepte meist nicht ganz zu lesen, fange ich mit dem wichtigsten an...ihr müsst am Tag vorher anfangen, also genug Zeit einplanen!
In einer Schüssel mischt man die Buttermilch mit 1 TL Salz, 1 TL Pfeffer und 1/2 Tl vom Lieblingsgewürz. Manche mögen ja die scharfen Hähnchenteile beim Fast Food Laden, also da zu Cayennepfeffer, scharfer Paprika oder Chili greifen. Ich bin lieber bei etwas mildem geblieben und habe ein sanftes Paprika genommen.

Alles gut verrühren. Die beiden Hühnerbrüste habe ich in dickere Scheiben geschnitten und in die Marinade gegeben. Alles sollte gut bedeckt sein. Die Schüssel abdecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag wird dann die Sauce vorbereitet, denn auch die braucht etwas Zeit im Kühlschrank. Dazu wird der Dill frisch gehackt und zusammen mit dem Joghurt, etwas Knoblauchpulver, dem Zitronensaft und dem Parmesan vermischt. Abdecken und für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
Wer Pflanzenfett nimmt, sollte dies in einem hohen Topf auf 180° Grad erhitzen. Ich habe die Fritteuse auf diese Temperatur eingestellt und angemacht. In einer dritten Schüssel wird das Mehl mit dem restlichen Salz und Pfeffer, sowie 1 1/2 TL des Lieblingsgewürzes und etwas Knoblauchpulver gemischt.

Die Hähnchenstücke aus der Marinade nehmen und gleich in der Mehlmischung wälzen. Mit einem Löffel gut andrücken und sofort in das heiße Fett legen. Ich habe immer so 5 Stücke gleichzeitig in die Mehlmischung gegeben und dann schnell in die Fritteuse gegeben.

Man sollte sie nun gut 7 Minuten im heißen Fett lassen...dabei immer mal drehen. Sie sollten schön goldbraun sein, wenn man sie raus holt. Auf ein Küchenpapier zum Abtropfen legen und die nächsten Stücke in die Fritteuse.
Für den Burger habe ich die Brötchen im Ofen aufgewärmt. Auf eine Brötchen-Hälfte kommt etwas Ketchup und auf die andere die vorher zubereitete Sauce. 2 Stücke vom Hähnchen, etwas Salat und 2 Scheiben Tomate. Fertig ist der Burger!

Man kann die Hühnchen Stücke auch sehr gut so essen und einfach in die Sauce dippen. Beide passen nämlich sehr gut zusammen und schmecken richtig lecker. 
Kommentar veröffentlichen