Dienstag, 4. September 2018

Gefüllte Kartoffeln mit Hackfleisch und Käse...immer lecker! #Rezept #Food #Schnellundeinfach

Diese Woche gibt es das Rezept mal einen Tag früher. Eigentlich wollte ich es euch letzte Woche schon posten, war dann aber in Hamburg doch zu faul zum schreiben. :P Gemacht hatte ich es nämlich noch vor dem Urlaub.

Vor Urlauben gibt es bei mir immer viel zu tun und da habe ich oft nicht die Zeit groß zu kochen. Etwas einfaches und schnelles ist dann die perfekte Wahl. Dazu zählen gefüllte Kartoffeln. Die kann man vorab vorbereiten und Abends dann nur noch in den Ofen schieben.
Das ganze ist richtig sättigend und schmeckt total lecker...so richtiges Wohlfühl-Essen. Es war in letzter Zeit ja auch etwas kühler und auch dazu hat es richtig gut gepasst.

Zutaten:

- 4 große Kartoffeln
- 400g Hackfleisch
- 1 Ei
- 1 EL Semmelbrösel
- 1 TL Senf
- 1/2 Bund Petersilie
- Salz & Pfeffer
- 200g Schmand
- 200g Sahne
- 200g geriebener Käse
Die Kartoffeln sollten möglichst gleich groß sein, damit sie nachher auch alle gleich durch sind. Gut waschen, mit der Gabel einige Löcher rein stechen und 10 Minuten in der Mikrowelle vorgaren. Von den Kartoffeln längs ein Viertel abschneiden und den unteren Teil mit einem Löffel aushöhlen. Es sollte noch eine angenehme Wand aus Kartoffel da sein, also nicht bis auf die Schale aushöhlen.

Das Hackfleisch mit Ei, Semmelbrösel, Senf und gehackter Petersilie mischen. Salz und Pfeffer dazu geben. In jede Kartoffel Hackfleisch geben und fest rein pressen. Oben darf gerne ein kleiner "Berg" rausschauen.
Die gefüllten Kartoffeln in eine Auflaufform setzten. Die Deckel der Kartoffeln schälen und zerkleinern. Dieser Reste um die Kartoffeln geben, damit sie stabil stehen bleiben. Schmand und Sahne vermischen, würzen und über die Kartoffeln geben. Zum Schluss mit dem geriebenen Käse bestreuen.

Deckel drauf geben und entweder bis zum passenden Zeitpunkt stehen lassen oder direkt in den Ofen geben. Dieser sollte auf 180°C vorgeheizt sein. 20 Minuten müssen die Kartoffeln nun im Ofen bleiben. Dann den Deckel abnehmen und noch einmal 30-50 Minuten (je nach Größe der Kartoffeln) backen.
Schmeckte richtig gut und war genau richtig an dem Tag. Wenn man etwas mit Gewürzen spielt kann man den Geschmack leicht verändern. Bei mir war es ja eher schlicht und simpel. Mit Muskatnuss oder etwas Paprikapulver stelle ich es mir auch sehr lecker vor. Beim nächsten mal probiere ich mal etwas anderes an Gewürzen aus.

1 Kommentar:

Leane hat gesagt…

Sieht sehr köstlich aus, ich mag solche Rezepte auch immer, die einfach und schnell gehen
Liebe Grüße Leane