Mittwoch, 14. Februar 2018

Mit einem Elektrokamin ist es nun richtig gemütlich bei uns #Münkel #Paris #NobleFlame

*sponsored mit einem Schuss Werbung*

Als wir damals angebaut haben kam die Frage auf, ob wir einen Kamin oder Kaminofen einbauen, da wir oben und in der Küche bei der Mama schon welche haben. Wir beide lieben die Wärme vom Holz und es sieht auch echt schön aus. Am Ende haben wir uns dagegen entschieden, denn wir hätten einen ganzen Schlot mit Schornstein einbauen müssen.

Irgendwie habe ich die Entscheidung aber immer bereut, aber nun ist es zu spät und nachträglich einen Schlot einbauen ist nicht so einfach. Trotzdem habe ich nun seit einigen Wochen einen Kamin im Wohnzimmer, denn es gibt ja auch Elektrokamine. 
Wir haben uns eine ganze Weile mit dem Thema beschäftigt und uns einige Elektrokamine angeschaut. Die ersten waren eher günstige und das hat man auch gesehen. Sofort war uns klar, dass man schon ein bisschen mehr ausgeben muss, um einen Kamin zu haben, der realistisch aussieht und nicht der absolute Stromfresser ist.

Fündig sind wir am Ende bei Münkel geworden. Ein Shop in dem man viele tolle Kamine findet, sowie noch einige andere Produkte.

- Elektrokamine
- Ethanol Kamine
- Holzkamine
- Heizstrahler
- Grills + Barbecues
- Feuerstellen
- Haus + Garten

Es gibt bei den Elektrokaminen einige verschiedene Varianten. Wir wollten einen für die Wand, obwohl die Standkamine auch sehr schön sind. Allerdings meist etwas größer, da sie ja einen soliden Stand brauchen und ein schönes Drumherum haben. Es gibt eine sehr große Auswahl bei den Kaminen, aber wir hatten schnell den richtigen. Den Paris Elektrokamin von Noble Flame.

Er ist verfügbar von 66 cm bis zu 254 cm. Da ist doch die richtige Größe für jeden dabei. Wir haben uns den 1150 ausgesucht, der 114,3 cm breit ist. Das ist eine angenehme Größe und passt optisch schon an die Wand mit der neuen Fototapete. Dort ist er in der Couchecke und so können wir unser "Feuer" beim TV schauen schön genießen.

Es gibt 2 verschiedene Arten den Kamin anzubringen. Wenn man noch im Bau ist oder die Möglichkeit hat, dann kann man ein passendes Loch in die Wand machen und den Kamin dort rein schieben. So sieht man nur die Glasscheibe und alles andere verschwindet in dem Loch. Wir haben uns für die Anbringung auf der Wand entschieden, da wir kein Loch machen wollten.
Schatzi und sein Neffe haben ihn zusammen an die Wand gebracht. Es ist eine Schiene dabei, die man an die Wand schraubt. Wir haben uns für eine Höhe entschieden, die etwas tiefer liegt. So in Augenhöhe wollten wir es nicht, sondern in einer angenehmen Höhe, wenn man sitzt.

Die Schiene wurde mit 2 Schrauben an jeder Seite angebracht und war dann wirklich sehr fest an der Wand. So muss ich mir keine Gedanken darüber machen, dass mir der Kamin irgendwann mal entgegenkommt.
Sobald die Schiene hängt, muss man nur noch den Kamin in die "Haken" einhängen. Wir haben dazu die Scheibe vorne entfernt, die mit 2 Schrauben befestigt ist. So ist der Kamin etwas leichter und es besteht auch nicht die Gefahr, dass sie zerbricht.

Die Scheibe ist sehr stabil, also geht sie nicht so schnell kaputt, aber wenn einem der Kamin beim Aufhängen aus der Hand rutscht, dann hat wahrscheinlich der Boden einen Schaden und die Scheibe auch. :D
Das Einhängen in die Halterungen ist sehr einfach gewesen und ging ganz schnell. Es wackelt dann auch nichts und der Kamin bewegt sich nicht. Da ist alles ganz fest und stabil.

An dem Kamin hat mir vieles gefallen. Darunter das man 3 verschiedene Glutbett-Dekos hat zum rein tun. Eine Stück Dekoholz, Steine aus klarem Acryl und weiße Steine. So haben wir die Möglichkeit die Deko im Glutbett auszuwechseln und können ganz nach Lust und Laune mal etwas anderes rein tun.
Als Erstes kommt eine dünne Plastikschicht rein, da in dem Gehäuse unten Schlitze sind. Diese würde man bei den Steinen und den Acryl Steinen sehen. Die Abdeckung ist also eher eine optische Sache.

Wir haben es zuerst mit den Steinen aus Acryl probiert. Die Menge ist reichlich und ich konnte gut ein bisschen stapeln.
Die weißen Steine müssen vor dem ersten Nutzen erst einmal gewaschen werden. Sie sind recht staubig und das sieht man. Ich habe sie also schnell im Waschbecken mit kaltem Wasser abgespült und dann trocknen lassen. Auch hier sind viele dabei und man kann das Glutbett schön auffüllen.
Beide Varianten fanden wir ganz schön, allerdings sind wir dann doch eher klassisch und das Holzdeko Stück gefiel uns am besten. Es ist ein großes Stück, das über das ganze Glutbett passt und auch etwas in die Höhe geht.
Durch die Bemalung sieht es immer so aus als ob die Holzstücke noch brennen und eine Glut haben. Ein echt schöner Effekt, der das ganze viel realistischer macht.

Wir haben mit der verschiedenen Glutbett-Deko auch mal die verschiedenen Einstellungen ausprobiert. Man kann die Helligkeit der Flammen in mehreren Stufen abdimmen. So kann man ein schönes helles Feuer einstellen oder auch nur ein ganz dezentes. Auch die Farbe der Flammen kann man individuell ändern.
Es gibt eine rot-gelbliche Flamme, die eine schöne Wärme im Raum verbreitet. Durch die klaren Steine sieht man einen gelblichen Schimmer, der sehr nach Feuer aussieht.
Dann gibt es noch eine blaue Flamme. Diese finde ich zwar interessant, aber sie wirkt kühl und einfach zu unrealistisch. Es soll eine Ethanol Flamme simulieren, aber uns gefällt es nicht wirklich.
Am besten gefällt uns auch hier das eher realistische. Eine Mischung aus Gelb, rot und blau. Das Holzstück sieht mit der Beleuchtung auch aus als ob es eine richtig heiße Glut hat.

Zu dem Optischen kommt dann auch noch die Möglichkeit der Wärme. Der Kamin hat eine Heizung, die man auf 750 W oder 1500 W einstellen kann. Die Geräuschkulisse dabei ist auch sehr angenehm und wir empfinden es nicht als störend.

Zum Schluss bietet der Kamin dann noch einen Timer. Man kann ihn programmieren nach 30 Minuten auszugehen oder in 30 Minuten Schritten bis zu 7,5 Stunden. Speziell für alle, die mal gerne auf der Couch einschlafen ist das sehr praktisch. ;)

Ich finde es schwer mit Bildern zu zeigen, wie schön so ein Elektrokamin ist. Ich habe es also mal schnell mit einem kleinen Video probiert.
Wir sind beide sehr begeistert und der Kamin ist sehr oft an. Speziell im Moment nutze ich auch gerne die Heizung. Es wird Abends dann doch mal etwas kühler und da mache ich die Heizung einfach mal eine Stunde lang an.

Die Bedienung über das Touchpanel unten rechts ist sehr angenehm und als Bonus gibt es auch noch eine Fernbedienung. So kann man auch von der Couch aus umschalten, die Flamme ändern oder die Heizung zuschalten. Durch die geringe Tiefe von gerade mal 14,5 cm stört der Kamin nicht, selbst wenn er auf der Wand hängt. Das einzige was mir etwas fehlt ist das Knistern des Holzes. Der Paris ist ein Low Noise Kamin und man hört wirklich nichts. So ein kleines Knistern zum zuschalten würde das ganze noch perfekter machen, aber das ist eine persönliche Vorliebe. :P

Falls ihr also einen Kamin sucht...oder immer mal einen wolltet und einfach noch nie an einen Elektrokamin gedacht habt...dann schaut euch bei Münkel auf der Seite um. Da wird jeder garantiert fündig.

Keine Kommentare: