Freitag, 21. August 2020

Tee aus frischen Blüten und Pflanzen tut der Gesundheit gut und hilft auch bei Sodbrennen #direct&friendly #Kamillenblüten #TrinkTee

*Werbung*

Nachdem ich vor einigen Monaten so stark Sodbrennen hatte, hat sich mein Leben ganz schön verändert. Ich habe ja schon seit einigen Jahren immer mal wieder Sodbrennen, aber meist halfen dann Kautabletten und Milch. So stark, dass ich dachte, ich bekomme einen Herzinfarkt, hatte ich es noch nie und wusste nicht, dass man es so extrem haben kann.

Der Arzt hatte mir eine 3 Wochen Kur mit Tabletten verschrieben, aber ich wollte ja nicht ewig Tabletten nehmen. So habe ich mich informiert und dann unter anderem meine Ernährung umgestellt. Ich meide gewisse Lebensmittel, esse anders und esse gewisse Lebensmittel öfters. Was ich trinke, hat sich verändert und ich habe regelmäßig Rollkuren gemacht.
Ich vermeide ja schon seit Jahren Tomaten und scharfe Gewürze und Lebensmittel, da ich danach immer Sodbrennen bekomme. Nach eine bisschen Recherche habe ich mir eine Liste erstellt, mit Lebensmitteln, die ich vermeiden sollte. Leider zählen meine geliebten Paprika auch dazu und so esse ich diese nicht mehr roh als Snacks. Zucker und Süßigkeiten zählen leider auch zu den schlechten Produkten und so habe ich da ja auch einiges geändert....ihr habt es ja schon an meinen Rezepten mitbekommen, die mittlerweile Zucker-frei sind oder Erythrit enthalten.

Bei den Getränken hätte ich es etwas einfacher, da ich schon Anfang des Jahres von Limo-Getränken auf Wasser oder Saft-Schorlen umgestiegen war. Ganz am Anfang habe ich dann nur noch stilles Wasser getrunken. Mittlerweile trinke ich auch mal ein leicht gesprudeltes Wasser oder eine ganz milde Saft-Schorle. Wenn wir essen gehen darf es dann auch mal eine Cola oder ein Cocktail sein, aber das vermeide ich auf täglicher Basis.

Das hat alles auch sehr gut geholfen, aber am Anfang war es ja wirklich schlimm und da habe ich mich an jeden Strohhalm geklammert. Ich war bereit alles zu probieren, nur um die Schmerzen im Brustkorb loszuwerden. In einem Bericht habe ich dann von einer Rollkur gelesen und habe mich damit mehr beschäftigt.

Die Rollkur wird nicht nur bei Sodbrennen empfohlen sondern auch, wenn man Magen- und Darmprobleme hat. Man benötigt dafür Kamillentee, sollte aber nicht zu den Teebeuteln im Supermarkt greifen, sondern sich Kamillenblüten kaufen. Schon seit Jahren bestelle ich bei direct&friendly meine Gewürze und wusste, dass sie auch Teesorten führen.

Alle Teesorten sind lose oder reine Blüten...man bekommt keine Beutel bei direct&friendly. Um einen Tee kennenzulernen, kann man kleine Beutel bestellen (je nach Sorte zwischen 30g Gebinde und 70g Beuteln) und danach hat man die Wahl Beutel zwischen 100g und 500g zu bestellen. Nutzt man einen Tee sehr viel, dann lohnt sich ein größerer Beutel, da er günstiger ist, man Verpackung spart und man Versand spart.
Die Tees werden immer in Beuteln mit einem Fenster in der Mitte geliefert und oben einem Ziplock, damit man den Beutel immer wieder dicht schließen kann. Durch das Fenster sieht man sehr gut, was enthalten ist und wie viel noch drin ist. Normalerweise fülle ich alles um, aber den Tee habe ich in diesen Beuteln gelassen, da ich sie sehr praktisch finde.

Neben den Kamillenblüten habe ich noch einen Bergtee aus Griechenland bestellt und Holunderblüten. Wie so oft bei Tee kann man sie einfach so genießen, aber sie haben auch oft eine gewisse Wirkung. Als wir zuletzt in Zypern waren, bin ich ja krank geworden und hatte eine leichte Erkältung mit Halsschmerzen. In der Apotheke habe ich ein Mittel bekommen, aber unsere zypriotischen Freunde haben mir Tee zu trinken gegeben und er hat wirklich toll gewirkt. Darum habe ich den Bergtee aus Griechenland bestellt, denn sobald es hier kälter wird werde ich ihn garantiert brauchen.

Der Tee besteht aus Pflanzen, die auf einem Gebirgszug auf der Peloponnes-Halbinsel wachsen. Die Nachfrage nach dieser Pflanze ist so gestiegen, dass sie mittlerweile eine gefährdete Art ist. Der Lieferant von direct&friendly baut die Pflanzen kontrolliert biologisch an. Im Juni fangen sie an zu blühen und werden dann geerntet. Sie werden noch traditionell per Hand geschnitten. Da sie kontrolliert angebaut werden und das ernten viel Arbeit ist, ist der Preis natürlich etwas höher, aber dafür zahlt man doch gerne etwas mehr.
Um den Tee zu machen, gibt man 7 bis 10g in ein Teesieb (oder was man zum Tee machen benutzt...Tee-Ei fällt wegen der Größe eher weg) und übergießt es mit 1 Liter heißem Wasser. Deckel drauf und ca. 15 Minuten stehen lassen. Danach das Teesieb entfernen (oder den Tee abgießen) und fertig ist der Tee.

Speziell wenn man ihn bei Erkältungen und Halsschmerzen trinkt, sollte man ihn mit etwas Honig süßen. Man kann aber auch Zitrone, Ingwer oder Zimt nehmen oder ihn einfach pur trinken. Er hat pur einen leicht herben Geschmack, weshalb ich ihn lieber mit etwas Honig trinke. Der Tee ist entzündungshemmend, antibakteriell, schleimlösend und antioxidativ. Ein absoluter Allrounder also um Erkältungen vorzubeugen, das Immunsystem zu stärken, rheumatische Beschwerden zu lindern und bei Atemwegserkrankungen zu helfen.

Laut Studien wirkt er sogar Stimmungsaufhellend und kann bei Nervosität, Erschöpfung und Burnout getrunken werden. Jetzt im Sommer kann man ihn auch einfach abkühlen lassen und kann ihn kalt trinken mit ein paar Eiswürfeln. Die Pflanze selbst ist sehr ergiebig, also kann man noch einen zweiten Aufguss machen (mit etwas weniger Wasser). So hat man pro 10g losen Tee 1 bis 1 1/2 Liter aufgegossenen Tee zum Trinken.

Die Holunderblüten sucht man lange unter der Tee-Kategorie, denn sie sind in der Blüten-Kategorie zu finden. Das liegt daran, dass sie nicht nur für Tee sind, sondern man kann sie zu Gelee oder Sirup verarbeiten, als essbare Deko auf einen Kuchen oder Dessert geben oder vieles anderes damit anstellen kann.
Ich habe sie auch nicht für einen Tee genommen, sondern für einen erfrischenden Eistee. Als wir letztes Jahr beim Kneipp Event waren, gab es eine Holunderblüten-Schorle und Schatzi hat sie geliebt. Man übergießt 2 TL der Holunderblüten mit 250 ml heißem Wasser und lässt das ganze 10 Minuten ziehen. Den Tee könnte man nun so trinken oder mit etwas Honig und Zitrone aufpeppen. Man kann ihn aber auch kalt werden lassen und dann einen kalten Drink rausmachen.

Schatzi gibt einfach Medium Mineralwasser dazu, aber man kann auch Prosecco und Limonade dazu geben und einen schönen, erfrischenden Sommerdrink rausmachen. Nächsten Monat steht ja mein Geburtstags-Grillen an und da werde ich diesen Drink definitiv machen. Ich werde dann einfach ein paar Liter von dem Tee kochen und Prosecco, Limonade und Wasser dazustellen. So kann sich jeder selbst eine Mischung machen.
Wie alle Tees und Blüten sind auch diese Bio und es wird auf einen kontrollierten Anbau geachtet. Man kann viel mit ihnen anstellen und sie schmecken sehr angenehm. Ich habe einen Gewürzglas damit gefüllt und nutze sie nun öfters beim Kochen und backen. Nicht nur als Deko, sondern schon in der Zubereitung. Es gibt da wirklich viele tolle Rezepte zu.

Mit den Kamillenblüten ist es genauso...man findet sie nicht beim Tee, sondern bei den Blüten, da man so viel mehr mit ihnen anstellen kann. Die meisten kennen sie wohl von Krankheiten. Hat man Durchfall, sich Übergeben oder irgendetwas mit Magenschmerzen, dann gab es schon als Kind immer Kamillentee. Ich kenne es dann noch von Bädern, wenn ich wund war. Mama hat ein warmes Bad eingelassen und entweder 10 Beutel Kamillentee reingegeben oder eine spezielle Kamillenlösung aus der Apotheke. Da wurde ich reingesetzt und der Haut hat es immer gutgetan.
Für die Rollkur habe ich nun aber die Kamillenblüten genommen. 1 EL der Kamillenblüten werden mit 250 ml heißem Wasser aufgegossen. Danach lässt man das ganze 20 Minuten ziehen und gießt den Tee ab. Den warmen Tee trinkt man dann auf nüchternen Magen am Morgen. Dann fängt das Rollen an. Man legt sich auf den Rücken auf das Bett oder die Couch und bleibt 5 Minuten so liegen. Dann wechselt man auf eine Seite und bleibt wieder 5 Minuten liegen. Danach kommt der Bauch und dann die andere Seite. Diese Kur habe ich 2 Wochen lang jeden Morgen gemacht.

Es ist eigentlich erstaunlich, dass ich bis jetzt keine Kamillenblüten im Haus hatte, denn in britischem Shortbread sind sie auch enthalten. Generell werden sie oft in Kuchen oder Desserts eingesetzt. Man kann sie sehr gut mit Kardamom, Nelken, Orangenschalen, Salbei und Vanille mischen und damit backen oder kochen.
Auf dem Kuchen oder einem Dessert sehen die Blüten dann sehr hübsch aus und können einfach mitgegessen werden. Als Ring um einen Kuchen kann man sie auch sehr gut nehmen. Wie bei den Holunderblüten kann man sie zu einem Gelee verarbeiten. Das habe ich noch nicht probiert, aber es steht auf meinem To-Do Plan.

Wenn es zu Tee kommt, war ich immer typisch Britisch und habe schwarzen Tee mit Milch und Zucker getrunken. Dazu habe ich immer einen Früchte-Tee im Haus. Das war es dann aber auch schon. Durch das Sodbrennen, habe ich mich da nun doch etwas umorientiert und habe die Kamillenblüten und den Griechischen Bergtee dazu genommen. Ich ziehe beide mit etwas Honig vor, aber für die Rollkur hat es dann auch ohne geklappt. Ob sie nun geholfen hat oder nicht, kann ich nicht sagen, da ich ja einiges umgestellt hatte....geschadet hat sie auf keinen Fall und ich werde sie wieder machen, wenn ich merke das ich schlimmes Sodbrennen habe.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung (https://www.cinnyathome.de/p/datenschutzerklarung.html) zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage verwendet. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.