Mittwoch, 29. April 2020

Die Torte, die ich am meisten backen muss wenn jemand Geburtstag hat - die Multivitamin-Torte! #Rezept #Backen #Food

Ich backe sehr oft und probiere sehr viel aus, aber wenn ich in der Familie frage, was ich zum nächsten Geburtstag mitbringen soll, lautet die Antwort immer Multivitamin-Torte. Die wird hier heiß und innig geliebt und sie schmeckt ja auch echt lecker. Frisch und fruchtig durch das Obst und die fruchtigen Komponenten.

Es ist Jahre her, seit ich sie zum ersten Mal gemacht habe und wenn ich mich recht erinnere war sie mit Pfirisch-Stücken. Die habe ich gegen Mandarinen getauscht wegen meiner Allergie. Ich bin mir sicher, dass Aprikose aber z.B. auch gut funktionieren würden.

Unten ist ein Biskuitboden, den ich einfach selber backe. Wenn er zu hoch wird halbiere ich ihn und mache mit dem anderen noch eine andere Torte oder einfach einen Obstboden. Wenn es mal schneller gehen soll oder wer ungern Biskuitboden backt, kann auch einen beim Bäcker kaufen. Wichtig ist, dass er schön fluffig sein sollte.

Zutaten:

- 1 Biskuitboden
- 750ml Multivitaminsaft
- 2 Tüten Tortenguss
- 2 EL Zucker
- 2 Dosen Mandarinen
- 2 Becher Sahne
- 2 Pckg. Vanillezucker
- 2 Pckg. Sahnesteif
- 1 Pckg. Aranca Aprikose-Maracuja Cremepulver
- 150g Naturjoghurt
- Schokodeko
Den Biskuitboden nach dem Backen gut auskühlen lassen. Gegebenenfalls halbieren. Auf eine Tortenplatte geben und mit einem Tortenring umstellen.

500ml Multivitaminsaft mit dem Tortenguss-Pulver und dem Zucker in einen Topf geben und leicht aufkochen. Vom Herd nehmen. Die Mandarinen abtropfen lassen und zu der Masse geben und vorsichtig untermischen. Die Masse auf den Boden geben und alles glatt rühren. In den Kühlschrank geben und fest werden lassen.
Die Sahne mit dem Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen und als nächste Schicht auf die Fruchtschicht geben und glatt streichen. Wer mag, kann hier auch nur die Hälfte nehmen und so eine etwas schmalere Schicht Sahne auf die Torte geben. 

Die Aranca-Creme wird nach Packungsanleitung mit dem restlichen Saft zubereiten und dann wird der Joghurt untergemischt. Als letzte Schicht auf die Sahne geben, glatt streichen und die Torte mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Vor dem Servieren die Torte mit Schokodeko, Sahnetupfen und/oder Obst verzieren. Ich habe es schon einmal mit Zuckerblüten probiert, aber das ist schiefgegangen. Die fangen an zu "schmelzen" und verlaufen. Darum am besten nur Deko aus Schokolade nehmen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung (https://www.cinnyathome.de/p/datenschutzerklarung.html) zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage verwendet. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.