Freitag, 30. November 2018

Wenn in der kalten Zeit das Haus nach Marshmallows über dem Feuer riecht #CandleLiteCompany #Duftkerze #FrBT18

*Werbung*

Nach dem schönen, warmen Herbst wurde es nun doch langsam kälter und das bringt einiges mit sich. Die dicken Jacken samt Schal und Handschuhe kommen raus, die Heizung wird angemacht, Holz für die Öfen kommt rein und es werden die Kerzen wieder angemacht.

Klar nutze ich meine Kerzen auch im Sommer, aber im Herbst und Winter macht man sie einfach öfters an. Da liebe ich auch schöne warme Düfte, die zu der Jahreszeit passen. Im Sommer habe ich da eher etwas Fruchtiges oder frisches....jetzt kommen eher Kuchen- oder typisch Weihnachtliche Düfte raus.
Ich habe mich mit Duftkerzen wirklich jahrelang schwergetan. Ich erinnere mich an Zeiten wo ich auf dem Weihnachtsmarkt oder im Laden schöne Duftkerzen gefunden habe und dann rochen sie zu Hause entweder kaum beim Nutzen oder sie rochen so künstlich intensiv auch ohne anzünden, dass es Kopfschmerzen gab. Ich habe danach kaum welche gekauft, denn sie enttäuschten immer. Selbst die von einer Heim-Party Firma rochen nur kurz und ich lies es dann ganz sein.

Vor ein paar Jahren bekam ich dann von einer Freundin eine Kerze im Glas von einer bekannten Firma und seit dem liebe ich es wieder Duftkerzen zu nutzen. Als ich Candle-Lite Company entdeckt, hatte ich endlich eine Alternative zu der einen Firma und nun schmücken beide Firmen mein Zuhause. Candle-Lite Company bietet Kerzen genau so, wie ich sie mag. Im Glas, mit einer tollen Duftauswahl, lange Brenndauer und mit einem qualitativ hochwertigen Duft.
Da die Candle-Lite Company als Sponsor beim Franken Bloggertreffen dabei war, darf ich momentan mal wieder eine neue Kerze genießen. Wir haben nämlich die Herbst- und Winterneuheiten bekommen und jeder konnte sich eine davon mit nehmen. Zur Auswahl gab es

- Cozy Winter Spices
- Warm Gingerbread Snaps
- Warm Winter Glow
- Autumn Twilight Sky
- Snow Covered Pine
- Pumpkin Buttercream Latte
- Cozy Marshmallow Treats
Wie ich euch schon einmal in einem anderen Bericht erzählt habe gibt es die meisten Düfte in 3 Größen. 85g in einem kleinen Glas mit Kunststoffdeckel....283g in einem breiteren Glas mit 3 Dochten und 510g in einem großen Glas mit Glasdeckel. Teilweise gibt es dann auch noch passende Duftmelts.

Ich bevorzuge die großen Gläser. Sie sehen schön aus und wenn man sie ausgepustet hat, kann man sie dicht verschließen. Sobald die Kerze ganz aufgebraucht ist, sind die Gläser auch noch sehr schön für anderes verwendbar. Ich liebe ja Dinge, die ich weiter nutzen kann!
Einige von euch wissen ja das ich beruflich mit Duft zu tun habe. Ich sehe Düfte also etwas anders, als andere Menschen. Viele sind enttäuscht von Düften, denn nach einer gewissen Zeit riecht man sie nicht mehr und schon werden sie als schlecht abgetan. So sollte es aber eigentlich sein. Zündet man also eine Duftkerze an riecht man sie sehr genau. Nach 30 Minuten wird es dann weniger und dann nimmt man den Duft nur noch unterbewusst wahr. Verlässt man dann z.B. das Haus für mehrere Minuten und kommt dann wieder rein, dann riecht man den Duft sofort wieder. So sollte es nämlich sein und das macht einen guten Duft aus.

Auch das richtige Nutzen einer Kerze musste ich erst lernen. Man kann eine Kerze falsch nutzen???? Jupp!!! Mit so einem Teelicht oder einer normalen Kerze kann man eigentlich nichts falsch machen, aber bei Kerzen in Gläsern schon. Mir hat eine Freundin den Umgang mit diesen Kerzen beigebracht.
Ich habe die Kerze einfach immer angemacht und wenn ich nicht mehr wollte, habe ich sie ausgepustet. Da ist der Fehler. Die Kerze sollte solange brennen, bis sich die gesamte Oberfläche verflüssigt hat. Tut man das nicht, verflüssigt sich auch beim nächsten Mal nur der Bereich, der das letzte Mal flüssig war. So hat man irgendwann einen Tunnel und verschwendet Wachs ohne Ende.

Es ist also wichtig, das man eine gute Duftkerze nicht nur für 4-5 Minuten anmacht. Wenn ich ehrlich bin, klappt das bei mir sowieso nicht. Wenn ich eine anmache, dann möchte ich sie genießen und lasse sie oft Stundenlang an.
Der Duft verteilt sich so dann auch im ganzen Haus. Im Wohnzimmer nimmt man ihn intensiver wahr , wenn man das Haus betrifft, da dort die Kerzen stehen. Es ist aber auch in Küche oder oben noch ein schöner dezenter Duft zu riechen.

Auch den Docht sollte man vor jedem Anzünden kürzen. Dazu kann man sich eine Dochtschere zulegen und passend dazu am besten auch gleich einen Dochtdipper. Mit dem löscht man die Kerze dann richtig, indem man ihn in den Wachs taucht. So bleibt er schön geschmeidig und zündet wieder sehr gut.
Beim Treffen haben wir uns alle nacheinander eine Kerze ausgesucht und ich habe mich für die Cozy Marshmallow Treats entschieden. Farblich sieht sie ein bissl wie schmutziges weiß aus...ganz so wie ein Marshmallow der schön über dem Feuer war. In der Basisnote hat man neben Schokolade auch Moschus. Es ist dadurch nicht so ein übersüßer Duft, sondern es ist eine leicht herbe Note mit dabei. Die Marshmallow tauchen dann in der Herznote zusammen mit Maiglöckchen und Vanille auf. Bleibt nur noch die Kopfnote mit Bernstein und Vanillezucker.

Viele fragen sich nun was Maiglöckchen oder Birne in einer Marshmallow Kerze suchen. Man nimmt die einzelnen Akkorde aber nicht so genau wahr, sondern zusammen ergeben sie dann die richtige Mischung. Da ich noch nie so genau an einem Marshmallow geschnuppert habe, weiß ich auch nicht genau wie sie riechen...ich weiß nur das die Cozy Marschmallow Treats herrlich duftet!

Um über den Winter zu kommen wird sicherlich noch Warm Winter Glow, Warm Gingerbead Snaps und Cozy Winter Spices folgen. Die haben nämlich auch echt toll gerochen und waren genau mein Geschmack. :)
Kommentar veröffentlichen