Mittwoch, 6. Juni 2018

Mini Pizzateilchen aus der Eiswürfelform #Pizza #Fingerfood #Rezept

Wie ihr wisst, liebe ich alles was es in Mini Format gibt. Mini Hot Dogs und Cheeseburger Muffins habe ich euch schon einmal gezeigt. Diesmal wird es aber mehr als Mini...Minimini Pizzateilchen. Wer Kochseiten auf Facebook folgt oder Food Blogger liest, hat diese Dinger bestimmt schon gesehen.

Sie werden mit einer Eiswürfelform gemacht und so hat man echt ganz kleine Teile, die man einfach in den Mund schieben kann. Kein Teller, kein Besteck, nix zum ablegen. Perfekt für jede Party, aber auch Abends vor dem TV als Snacks.
Durch die Größe ist das Zubereiten etwas fummeliger als bei einer großen Pizza, aber es geht trotzdem recht schnell.

Zutaten:

- 1 Rolle Pizzateig
- Tomatensauce
- Pizzagewürz
- 1 Ei
- Füllung nach Wahl

Wie bei einer großen Pizza kann man hier alles rein tun, dass man mag...solange man es klein genug bekommt. Ich habe mich für Salami, Mais, Schinken, Mozzarella und Cheddar entschieden. Alle Zutaten für die Füllung am besten vorab in die passende Größe schneiden. So geht es beim füllen dann schön einfach.
Den Pizzateig halbiert man. Eine Hälfte wird auf die Eiswürfelform gelegt. Am besten sind hier welche aus Silikon oder mit einem Silikonboden. So bekommt man das ganze nachher am einfachsten raus. Falls ihr eine klassische aus Plastik nehmt, empfehle ich vorher etwas Öl in die Form zu tun. Der Teig wird nun nach und nach in jede Vertiefung gedrückt. Mädels...vorsichtig mit den Fingernägeln. ;) Es dürfen keine Löcher in dem Teig sein, also falls etwas kaputt geht mit etwas Teig vom Rand wieder schließen.

Die Tomatensauce mit etwas Pizzagewürz mischen und einen kleinen Klecks in jede Vertiefung geben. Dann wird gefüllt. Es kann so viel rein, bis die Vertiefung komplett voll ist. Mais ist bei mir in allen und dann sind sie halb Schinken mit Mozzarella und halb Salami mit Cheddar.
Das Ei schlägt man auf und pinselt den Rand des Teiges damit komplett ein. Ohne Ei kleben die Teige nicht zusammen und gehen beim backen auf. Die zweite Hälfte vom Teig wird oben drauf gelegt und fest gedrückt. Alle überstehenden Ränder einfach abschneiden und Pizzabrötchen daraus machen.

Die Eiswürfelform stellt man nun in die Gefriertruhe. Laut Anleitung soll sie 30 Minuten da drin bleiben. So richtig gut kamen das ganze nicht aus der Form, also habe ich es noch weitere 30 Minuten rein gestellt. Dann kam der Teig ganz einfach aus der Form und ich konnte die einzelnen Stücke schneiden.
Klein Tipp von mir...kauft euch mehrere Eiswürfelformen. Die bekommt man für wenig Geld in vielen Discountern. Wenn ich Pizzasteilchen mache, dann mache ich gleich 10 Eiswürfelformen gleichzeitig voll. Das sind knapp 200 Stück. Ich packe dann immer ca. 25 Stück in einen Gefrierbeutel und packe sie in die Gefriertruhe. Wenn ich dann mal Gäste bekomme oder einfach Lust auf Pizzateilchen haben, muss ich die nur noch in den Ofen schieben. Wenn man eh schon alles am klein schneiden ist und die Arbeitsplatte eingesaut ist, dann kann es sich auch lohnen. :P

Um sie dann zu backen, wird der Ofen auf 180° Grad vorgeheizt und die kleinen Teile kommen aufgetaut 15 - 20 Minuten rein. Wenn sie noch gefroren sind gebe ich ca. 10 Minuten mehr Zeit. Sobald sie schön braun sind, sind sie fertig.
Fertig sind die kleinen Pizzateilchen. Je nach Eiswürfelform können sie kleiner oder etwas größer sein. Denkt nur dran...wenn die Form zu groß wird hat man kein Häppchen mehr, dass auf einmal in den Mund passt. :P

Keine Kommentare: