Freitag, 18. Dezember 2020

Mehr Ordnung in jedem Zimmer hat man mit den Produkten von AUER Packaging #Kästen #Boxen #MadeinGermany

 *Werbung*

Einen Ordnungstick zu haben, hat seine Vorteile, aber auch Nachteile. Es muss hier immer alles ordentlich sortiert und aufgeräumt sein. Da ist es manchmal gar nicht so einfach das passende zu finden. Meine Bastelsachen sind in Rollkästen mit Schubladen, in der Speise stehen Weinkisten und im Vorratsschrank ist alles in Glasflaschen. Es sieht schön aus und ist praktisch. Mit anderen Sachen habe ich so meine Probleme die passenden Aufbewahrungsmöglichkeiten zu finden und habe schon so einiges durch.  

Auf der Arbeit schaltet sich der Ordnungstick nicht aus und auch da zwingt mich ein inneres Männchen immer alles zu sortieren und aufzuräumen. Für kleinere Sachen haben wir da blaue Plastikboxen, in die man Trennwände tun kann und Deckel drauflegen kann. Muster, Schrauben, kleine Glasflaschen und andere Dinge kann ich da schön einsortieren und übersichtlich aufbewahren. So etwas wollte ich nun auch für zu Hause!

Solche Boxen nennt man Sichtlagerkästen und ich habe genau die richtigen bei AUER Packaging GmbH gefunden. Dort kann man als Gewerblicher einkaufen, aber auch als Privatkunde. Von kleinen Behältern bis zu IBC Containern (die viele gerne im Garten für Regenwasser haben) kann man hier alles Mögliche an Boxen, Behältern und Lagerkisten kaufen.

- Stapelbehälter
- Systemboxen & Koffer
- Raumsparbehälter
- Sichtlagerkästen
- Eimer & Dosen
- Kunststoffpaletten
- Palettenbehälter
- IBC Container
- Transporthilfen
- Systemwagen
- Abschließbare Behälter
- ESD-Produkte
- B-Ware
- Zubehör & Weitere Produkte

Für mich der absolute Himmel, da ich mit diesen Produkten alles so schön ordentlich machen kann. Nicht nur einige Sichtlagerkästen sind bei mir gelandet, sondern auch noch Sortimentsboxen und Kippkästen. Passend zu den Kästen natürlich gleich die richtigen Deckel und Trennwände. 
Die Sichtlagerkästen gibt es in verschiedenen Größen, für verschiedene Bedürfnisse. Ganz kleine Kästen mit 8,5 x 10,2 x 5 cm, die super für kleine Schrauben, Nägel oder Perlen sind. Dann ganz große Kästen mit 50 x 31 x 30 cm, in die man Ersatzteile, Bücher oder die Autosammlung der Kids packen kann. Dazwischen sind noch 7 andere Größen, so dass man garantiert die richtige Größe finden wird. 

Egal welche Größe, alle Kästen sind in 5 verschiedenen Farben verfügbar. Melonengelb, Verkehrsrot, Himmelblau, Gelbgrün und Anthrazitgrau. Mit diesen schönen Farben passen die Kästen in ein eher schlichtes Büro, aber genauso gut in ein buntes Kinderzimmer. Man kann sie bunt mischen oder je nachdem was drin ist, farblich sortieren. Lego in rote Kästen.... Playmobil in blaue Kästen.... Autos in grüne Kästen z.B. 
Jeder Kasten kann innen durch Trennwände in einzelne Bereiche getrennt werden. Je nach Größe des Kastens können das 3 bis 8 Trennwände sein. Man schiebt die Trennwand in eine der dafür vorgesehenen Vertiefung und schon ist der Kasten aufgeteilt. Die Trennwände gehen leicht rein und lassen sich auch wieder leicht herausnehmen. Man kann jeden Kasten auch in der Länge durch eine Trennwand teilen und so 2 längere Bereiche bekommen. 

Was mir an den AUER Packaging Sichtlagerkästen viel besser gefällt, als an denen aus der Firma, ist die Öffnung vorne an den Kästen. Man kann so schnell und einfach reingreifen, auch wenn ein Deckel drauf ist oder mehrere Kästen aufeinander gestapelt sind. Auf der Arbeit muss ich immer alle Kästen herausnehmen, wenn ich an einen unteren muss. Da ist die Lösung von Auer Packaging viel besser. 
Möchte man die Kästen ganz schließen, dann gibt es auch hier ein Teil zum Einstecken. In dem vorderen Teil und den Trennwänden sind immer passende Stellen für Etiketten. So kann man jeden Kasten und jedes Abteil passend beschriften und weiß immer, was drin ist. Die passenden Etiketten kann man gleich mit kaufen oder sich schnell welche zurecht basteln. ;)
 
Die Kästen sind sehr stabil und halten einiges aus. Sie sind Made in Germany, was ich immer gerne kaufe und haben eine sehr lange Lebensdauer. Egal, ob in einem Kinderzimmer, in einem Bastelzimmer oder in einer Werkstatt....die Kästen sind so robust, dass sie bis zu 20 Jahre halten. Unsere neuen Fellkinder haben sie einige male umgeschmissen und auch die Trennwände sind vom Schrank auf den Boden gefallen...da ist nichts kaputtgegangen oder gerissen. 

Wenn ich anfange zu basteln, dann hole ich erst einmal alles Notwendige aus den Rollkästen. Im Rollkasten sind Schubladen, wo alles schön sortiert ist, aber ich muss es halt immer rausholen und auf dem Tisch liegt dann alles durcheinander. Ich habe also alles, was ich häufig brauche, in die Sichtlagerkästen sortiert.
Scheren, Stifte, Klebestifte, Klebebänder und Washi Tape wird bei mir ganz viel genutzt. Alles habe ich in einzelne Sichtlagerkästen sortiert und kann nun den ganzen Kasten rüber auf den Tisch stellen. Wenn ich etwas nutze hole ich es raus und danach lege ich es wieder rein. So ist der Tisch viel freier und auch meinen kleinen Fellkindern gebe ich keine Chance, etwas zu mopsen. 

Hier kam die Öffnung vorne optimal ins Spiel. Ich muss nicht den Deckel hochheben oder einen Kasten vom anderen nehmen....ich greife einfach vorne rein und kann das rausholen, was ich gerade brauche. je öfters ich diese Kästen nutze, umso mehr begeistert mich diese Öffnung. Ich stelle sie mir im Kinderzimmer unserer Großnichte vor, wo wenig Platz ist. 
Man kann sie dort in ein Regal stellen...immer 4 übereinander gestapelt und die Kleine muss nie alle aus dem Regal nehmen, wodurch sie umkippen und ihr wehtun könnten. Sie kann einfach reingreifen und sich ihre Spielsachen rausholen. Gerade jetzt, wo sie ihr erstes Puppenhaus hat und viele Tonie Figuren, gibt es viele Kleinteile, die sonst überall rumfliegen. 

Neben meinen Bastelsachen habe ich auch unsere Haus-Apotheke in die Sichtlagerkästen organisiert. Wir haben recht viel in der Haus-Apotheke und so ein normales Schränkchen war bei uns schnell gefüllt. In den letzten Jahren hatte ich also alles in so Geschenkbeutel sortiert und diese beschriftet in ein Regal in der Speise stehen. Schön sah das allerdings nicht aus und wenn etwas mehr drin war, fing das Wühlen wieder an. 
Jetzt ist alles sortiert und auf einen Blick zu sehen, da ich durch die Trennwände alles etwas besser einräumen könnte und nicht alles aufeinander liegt. Das Regal besteht aus alten Weinkisten und da passten immer 2 Kästen nebeneinander rein. Stapeln wollte ich sie nicht, da man die Kästen rausholen muss, um an den Inhalt zu kommen. Das mit Öffnung vorne klappt hier nicht, da die Kästen teilweise zu hoch für mich stehen und durch die Trennwände man nur an den vorderen Bereich käme. 

Alles, was wir häufiger brauchen, wurde woanders einsortiert (zeige ich euch gleich) und die restlichen Medikamente und Verbandssachen habe ich sauber sortiert. Alles für die Erkältung in einen Kasten und passend daneben die Taschentücher. Wärmepflaster, Stützen (bei Verstauchung, etc.) und Bandagen kamen in die nächsten 2 Kästen und alles andere in 2 weitere Kästen. 
Es sieht richtig toll aus und macht unsere Speise sogar etwas farbiger. :P Ich habe viel in der Speise ausprobiert, um die optimale Ordnung reinzubekommen. Wir hatten mal alte Weinkisten auf den Regalen und dort die Lebensmittel drin. Das hat nicht geklappt, da ich die höheren Kisten nie alleine aus dem Regal bekommen habe. Nun habe ich kleine Boxen, die allerdings aus Karton sind und wenn zu viele Dosen und Gläser drin stehen wird es kritisch. Mit den ganz großen Sichtlagerkästen dürfte sich das nun erledigt haben. Ich werde mir welche bestellen und alles dort rein sortieren. Auf den unteren Ebenen kann ich 2 übereinander stapeln und die Öffnung vorne nutzen und oben kommen welche hin, die dann geschlossen sind. Das wird so geordnet und sauber aussehen! :P

Was ist aber mit den restlichen Sachen aus der Haus-Apotheke passiert? Sie sind in Kippkästen gekommen! Ich habe die gesehen und war sofort total begeistert! Transparente Kunststoff-Schütten, die man einfach nach vorne klappen kann. Man sieht sofort was drin ist und hat schnellen Zugang zum Inhalt. Sie sehen schön aus und sind total praktisch. Auch hier gibt es verschiedene Größen, die man perfekt kombinieren kann.  
Die Breite ist bei allen Varianten 60 cm, weshalb man alle Größen zusammen aufhängen kann. Die Höhe und Tiefe variiert dann je nach Behälter-Anzahl. 2 ganz Große bis hin zu 9 Kleine stehen zur Verfügung. Es sind immer 2 Aufhängungen hinten eingearbeitet, an denen man die Module einfach an der Wand festmachen kann. Man kann die Module zwar auch einfach auf einen Schrank stellen, aber mit ein paar Schrauben hinten, wird die Möglichkeit, dass sie umkippen genommen. 

Wir haben 2 Module mit je 5 Behältern in der Speise an die Wand montiert. Ohne viel Aufwand waren sie an der Wand und hängen perfekt übereinander. Die obere Reihe habe ich mit Pflastern befüllt. Verschiedene Größen in verschiedene Behälter. So hat man sofort das passende Pflaster zur Hand und wir brauchen oft Pflaster. Wenn man alleine ist und blutet, ist das suchen nach einem passenden Pflaster nervig und nun wird einfach ein Behälter nach vorne gekippt und das Pflaster kann rausgenommen werden. 
In die untere Reihe sind Salben gelandet, sowie Schmerztabletten und meine Sodbrennen Tabletten. Die Salben sind teilweise etwas zu groß für die Behälter, aber trotzdem kann man sie gut reintun. Der Behälter bleibt oben ein klein bisschen offen, aber kippt trotzdem nicht nach vorne. Ich denke von diesen Modulen werden wir noch viele bestellen, denn Schatzi war ganz begeistert. In seiner Werkstatt würden die sich super machen, für die Schrauben und Nägel und Bits, die man ständig braucht. 

Die ersten Produkte für seine Werkstatt hat er schon mit den Sortimentsboxen. Die sind eigentlich keine Boxen, sondern fast schon Koffer. Alles wieder aus stabilem Kunststoff, das oben Klar ist, damit man den Inhalt sieht. Sie sind stapelbar und haben vorne einen stabilen Griff, damit man die Box gut tragen kann.  
Wieder hat man verschiedene Größen und verschiedene Varianten. Jede Sortimentsbox besteht aus einer großen Fläche unten und dem klaren Deckel und innen verschiedene Kästen in unterschiedlichen Größen. Je nach Bedarf sucht man sich die passende Sortimentsbox aus und falls keine 100 % passende dabei ist, kann man Ersatzkästen kaufen und sich eine ganz individuelle zusammenstellen.

Der Deckel wird durch das Drücken von 2 "Knöpfen" vorne an der Sortimentsbox leicht nach oben gedrückt und dann kann man ihn öffnen. Sehr gut finde ich den Deckel, der leichte Vertiefungen hat, wodurch die Kästen fest in der Box sitzen und nichts rausfallen kann. Sobald man den Deckel runterdrückt, rastet er ein und sitzt fest. Trägt man die Sortimentsbox wie ein Koffer bleibt alles an Ort und Stelle und man muss sich keine Sorgen machen, das der Deckel aufgeht oder innen etwas rausfällt. 
Was Schatzi besonders an diesen Sortimentsboxen gefällt, ist die Möglichkeit sie an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Er hat oft lange Schrauben und Nägel und da hat man häufig Probleme eine Aufbewahrung zu finden. hier gibt es Kästen die über die ganze Länge gehen und schön breit sind. 3 von denen und ein schmaler Kasten passen in die Sortimentsbox, die wir haben. Man könnte aber auch 35 kleine Kästen reintun und hätte so einen Koffer für Perlen, kleine Legosteine oder Haargummis. 

Die Produkte von AUER Packaging sind einfach super und ich habe einige davon auf der Wunschliste. Die Speise, Schatzis Werkstatt und auch unser Dachboden bieten noch viel Platz für mehr Ordnung. :P Die ersten werden aber jetzt erst einmal für unsere Nichte bestellt, die bald Geburtstag hat. Mit 12 fängt nun das Schminken an und ich möchte ihr etwas davon kaufen und passend dazu Sichtlagerkästen und Kippkästen zum ordentlichen Aufbewahren. :)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung (https://www.cinnyathome.de/p/datenschutzerklarung.html) zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage verwendet. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.