Mittwoch, 2. Dezember 2020

Auch wer keine Rosinen mag, kann Stollen essen....mit Himbeer-Marzipan! #Rezept #Backen #Weihnachten

Jetzt wo Weihnachten kommt, fällt es mir immer schwerer nicht so viel zu backen wie sonst. Gewisse Sachen gehören traditionell einfach dazu. Kokos-Makronen, Traumstücke und Spritzgebäck mache ich schon seit vielen Jahren und somit macht niemand anderes in der Familie welche. Stollen backen zwar die anderen auch, aber ich mache immer meinen eigenen, da ich keine Rosinen mag.

Die letzten Jahre habe ich immer einen Quarkstollen gemacht, aber dieses Jahr wollte ich mal etwas anderes ausprobieren. Rezepte findet man überall und die Auswahl fällt recht schwer, welchen man dann macht. Als ich einen mit Marzipan und Himbeeren gesehen habe, war sofort klar, dass es dieser werden würde. Wir lieben alle Marzipan und Himbeeren gehören zu meinen Lieblings-Früchten. 

Viele können Stollen formen und backen ihn einfach so auf dem Blech. Es gibt auch Stollenformen, die man über den Stollen stülpt und er backt quasi von unten hinein. Ich habe einfach eine schöne längliche Backform genommen und somit sieht der Stollen nicht wirklich nach einem aus, aber hübsch ist er trotzdem. :)

Zutaten:

- 150ml Milch
- 1 Würfel Hefe
- 500g Mehl
- 140g brauner Zucker
- 200g Butter
- Zitronenschale
- 1/2 TL Salz
- 1 TL Zimt
- etwas Muskatnuss
- 2 EL Zitronensaft
- 200g Marzipanrohmasse
- Himbeerkonfitüre
- Puderzucker
Die Milch lauwarm erwärmen und den Hefewürfel rein bröseln. 20g braunen Zucker, 50g Mehl und die Hefe-Milch in einer großen Schüssel zu einem glatten Teig rühren. Nehmt eine richtig große Schüssel, denn sonst geht das nachher schief...wie bei mir. :P Ein Tuch über die Schüssel legen und das ganze an einem warmen Ort für eine Stunde gehen lassen. Das Ganze geht richtig auf und blubbert hoch. Bei mir war dann die Hälfte im Tuch und neben der Schüssel, da ich eine zu kleine genommen habe. 

Den Hefe-Vorteig, das restliche Mehl und den restlichen braunen Zucker zusammen mit 150g weicher Butter, der geriebenen Zitronenschale, den Gewürzen und dem Zitronensaft in einer Maschine gut verkneten. Es sollte ein glatter Teig entstehen, der zu einer Kugel wird. Wieder zudecken und noch einmal eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. 
Die Marzipanrohmasse mit der Himbeerkonfitüre pürieren. So viel reingeben, dass man eine glatte Masse hat, die man gut verstreichen kann. Ich habe knapp 170g genommen und hatte dann eine schöne Konsistenz. 

Die Arbeitsfläche Mehlen und den Teig darauf ausrollen zu einem ca. 30 x 40cm Rechteck. Den Himbeer-Marzipan drauf geben und überall verstreichen. Einen Rand lassen, damit der Teig sich dort gut schließt. Von der kurzen Seite her aufrollen. Ich habe meine Form leicht gebuttert und den Teig reingelegt. Backt ihr ohne Form, dann den Teig auf ein Backblech geben und falls ihr eine Stollenform zum drüber stülpen habt, dann diese schön drauf stellen. Wieder eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. 
Den Backofen auf 180° C Grad vorheizen und dann den Stollen darin 50-60 Minuten backen. In der Form lieber etwas länger drin lassen, damit auch alles gut durch ist. Den heißen Stollen aus der Form nehmen und mit der restlichen Butter bestreichen und einziehen lassen. 90g Puderzucker schön dick drüber geben und dann den ganzen Stollen in Alufolie wickeln. So bleibt er einige Tage stehen und zieht richtig schön durch. Vor dem Servieren noch einmal Puderzucker drüber geben, für die Optik.

Ich finde den Stollen wirklich toll und sehr angenehm. Meine Schwägerin fand ihn nicht süß genug, aber auch wenn nur 150g Zucker drin sind, dann gibt das Marzipan und die Himbeerkonfitüre doch auch noch eine gewisse Süße. Ich würde da nicht mehr Zucker zugeben. Für mich ist er so perfekt. 
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung (https://www.cinnyathome.de/p/datenschutzerklarung.html) zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage verwendet. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.