Mittwoch, 19. August 2020

Wenn Schatzi Spätschicht hat, muss das Essen vorbereitet sein und schnell gehen - da ist ein Auflauf perfekt #Rezept #RöstiAuflauf #Kochen

Wir essen gerne Fleisch und Fisch, aber es gibt immer ein oder zwei Tage in der Woche, wo wir Milchspeisen, Salat oder etwas ohne Fleisch essen. Speziell Milchspeisen werden hier geliebt! Nachdem wir vor einigen Tagen wieder viel im Garten geerntet haben, hatte ich wieder einiges mit dem Gemüse gemacht. Tomatensuppe wird immer gerne gesehen und aus den Kartoffeln werden oft Rosmarin- oder Knoblauch-Kartoffeln.

Aus den vielen Kartoffeln wollte ich aber nicht nur Rosmarin-Kartoffeln machen und habe mal etwas anderes probiert. Ich habe einen Rösti-Auflauf gemacht, zu dem man auch gut ein Stück Fleisch hätte machen können, aber wir fanden es auch ohne ganz gut, denn es ist Schinken enthalten. Wenn man es ganz Vegetarisch möchte, dann lässt man den einfach weg. 
Man kann den Auflauf sehr gut am Tag vorher zubereiten und muss es dann Mittags nur noch in den Ofen schieben. Das ist im Moment wichtig, da Schatzi Spätschicht hat. Ich komme Mittags von der Arbeit und dann haben wir 15 Minuten bevor er losmuss. Ich mache also vieles, dass er dann nur noch in den Ofen schieben muss oder aufwärmen muss. So ist das Essen fertig, wenn ich komme und wir können noch zusammen essen. 

Zutaten:

- 800g Kartoffeln
- 100g Schinken
- 1 TL Butter
- 180g geriebener Käse
- 2 EL Senf
- 230g Joghurt
- 3-4 Eier
- Salz, Pfeffer und Paprikapulver
- Petersilie
Die Kartoffel werden geschält und dann auf einer groben Reibe geraspelt. Die ganzen Raspel in ein Geschirrtuch geben und dieses oben zusammendrehen, damit der Saft aus den raspeln gedrückt wird. Sobald keine Flüssigkeit mehr austritt die Raspel auf ein Küchentuch geben und etwas verteilen. 

Den Schinken in Würfel oder feine Streifen schneiden. Man kann hier geräucherten Schinken nehmen oder Kochschinken....ich bin mir sicher es klappt auch mit Baconstückchen. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und den Schinken darin kurz anbraten. Kurz auf ein Küchenpapier geben, um das restliche Fett aufzusaugen.
Den geriebenen Käse, Senf und Joghurt gut verrühren und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Die Kartoffel-Raspel und den Schinken dazu geben und alles gut vermischen, dass überall etwas von der Sauce ist und man eine gleichmäßige Masse hat.  

Den Ofen auf 200°C Grad vorheizen und die Kartoffel-Masse in eine Auflaufform geben. Mit einem Löffel leicht kompakt zusammendrücken und eine ebene Oberfläche machen. Dir Form in den Ofen schieben und 45 Minuten backen lassen. Mit einer Suppenkelle 3 oder 4 Vertiefungen in den Auflauf drücken. In jede Mulde ein Ei schlagen und den Auflauf noch einmal in den Ofen geben.
Sobald die Eier den gewünschten Gar-Grad erreicht haben ist der Auflauf fertig. Nicht zu lange drin lassen, denn dann werden die Eier zu fest und leicht Gummiartig. Am schönsten ist es, wenn das Eigelb noch leicht flüssig ist und dann über den Rösti-Auflauf läuft. 

Vor dem Servieren noch etwas Petersilie (oder Schnittlauch) über den Auflauf streuen. Das Ganze ist schön saftig und cremig und schmeckt einfach super. Ich habe leider den richtigen Zeitpunkt verpasst und unsere Eier waren etwas fest. Beim nächsten Mal nehme ich den Auflauf etwas früher raus. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung (https://www.cinnyathome.de/p/datenschutzerklarung.html) zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage verwendet. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.