Mittwoch, 6. November 2019

Mit dem One-Pot Pasta-Lachs Gericht ist man schnell fertig und es ist so lecker #Rezept #Food #Fisch

Knoblauch ist so eine Sache für sich. Es ist sehr gesund und viele Menschen mögen es auch...allerdings essen viele es nicht, denn man möchte seinen Kollegen oder der Familie den Geruch nicht antun. Ich mag Knoblauch recht gern und da es gut für den Blutdruck ist, esse ich auch regelmäßig Gerichte mit Knoblauch drin.

Diese Woche war meine Home-Office Woche und da muss nur Schatzi mit dem Knoblauch Geruch leben, darum mache ich mir da meist etwas mit Knoblauch. Diese Woche habe ich mich für ein Pasta und Fisch Gericht entschieden.

Es ist auch noch ein One-Pan Gericht, was ich total gern mag. Alles in einen Topf schmeißen und fertig. Ich habe viele One-Pan Rezepte, denn so habe ich weniger zu spülen und meist muss man nur hin und wieder umrühren. Sie sind schnell und einfach...also auch perfekt für stressige Tage.

Zutaten: 

- 1 EL Olivenöl
- 1 EL Butter
- 3 Knoblauchzehen
- 500ml Gemüsebrühe
- 300ml Milch
- 250g Spaghetti
- 1/2 TL Pfeffer
- 100g Parmesan, gerieben
- 60g Sour Cream
- 250g Lachs
- Petersilie
Das Original Rezept ist eigentlich mit Bacon, was ich auch sehr gern mache. Ich hatte allerdings keinen mehr im Haus und so habe ich alles etwas angepasst und zu Lachs gegriffen. Mit dem fängt man auch an und brät ihn an. Die Pfanne sollte einen hohen Rand haben, da man ja alles andere später dann auch reingibt. Ich habe gleich einen Topf genommen und habe den Lachs darin angebraten. Nach dem Anbraten kommt der Lachs auf einen Teller und der Topf wird ausgewischt.

Olivenöl und Butter kommen nun in den Topf und dann werden die Knoblauchzehen rein gepresst. Man brät sie 1-2 Minuten lang unter rühren an. Dann kommt die Gemüsebrühe, Milch, Spaghetti und Pfeffer dazu. Die Spaghetti sollten schnell komplett mit der Flüssigkeit bedeckt werden, damit sie gleichmäßig kochen.
Alles gut aufkochen und dann die Hitze reduzieren. Regelmäßig umrühren bis die Spaghetti die weich ist. Ich mag meine etwas weicher, also habe ich zwischendrin noch ein bisschen Wasser zugegeben. Am Ende solltet ihr weiche Spaghetti haben und nur noch recht wenig Flüssigkeit.

Parmesan, Sour Cream und klein geschnittene Petersilie werden untergerührt. Den Lachs (falls nötig noch einmal kurz aufwärmen) in kleine Stücke rupfen. Spaghetti auf einen Teller geben und dann den Lachs drauf verteilen.     
Man hat eine cremige Sauce überall auf den Spaghetti, die eine schöne Würze hat. Durch den Parmesan benötigt man kein Salz. Ich salze gern nach, aber in diesem Fall muss das nicht sein. Natürlich kann man etwas mehr Pfeffer reingeben, aber das ist Geschmackssache.

Das ganze Gericht ist in 20 Minuten gemacht, also richtig schnell. Den Lachs brate ich gefroren an, also ist es auch ein spontanes Gericht. Einfach Lachs aus der Gefriertruhe nehmen und alle anderen Zutaten zusammen suchen. Ich bin mir sicher, dass man den Lachs auch durch Hühnchen ersetzten könnte, also wäre es auch ein Rezept für alle, die keinen Fisch mögen.

Keine Kommentare: