Mittwoch, 23. Oktober 2019

Schnell gemacht, sehr lecker und perfekt für Unterwegs - Vanille-Hefe-Rollen #Rezept #Backen #Food

Schatzi nimmt gerne etwas Süßes mit zur Arbeit für seinen Kakao nach dem Essen. Meist sind das Hörnchen, denn die hat unser Bäcker. Hier auf dem Land kommt der noch fast täglich mit einem Lieferwagen und seine Mama kauft ihm dann immer frisch welche.

Heute war sie allerdings nicht da und so gab es keine Hörnchen für ihn zum Mitnehmen. Kekse und Waffeln sind zwar auch immer in der Speise, aber natürlich zieht er etwas frisch gebackenes vor. Ich habe mir also ein schnelles Rezept rausgesucht und ihm Vanille-Hefe-Rollen gemacht.
Ich arbeite gerne mit Hefe und habe auch kein Problem mit dem aufgehen. Das fällt hier allerdings zum größten Teil weg, also keine Panik, wenn ihr es nicht so mit Hefe habt. Alles in allem ist man hier in unter 1 Stunde fertig...also wirklich ein richtig schnelles Hefe Rezept.

Zutaten:

- 450g Mehl
- 1 Pck Backpulver
- 75g weiche Butter
- 200ml Milch
- 100g Joghurt
- 75g Zucker
- 1/2 Würfel Hefe oder 1 Pck Trockenhefe
- 300g Quark
- 1 Ei
- 1 Pck Vanillepudding-Pulver
- 1 Pck Vanillezucker
- 1 Prise Salz

Ich arbeite gerne mit frischer Hefe und nutze Trockenhefe nur in absolutem Notfall. Die Hefe zerbröselt man, gibt 25g Zucker und 1-2 EL Mehl dazu. Joghurt und lauwarme Milch werden verrührt kommen dazu. Alles gut verrühren, abdecken und 5 Minuten stehen lassen. Das restliche Mehl, Backpulver, die weiche Butter und die Prise Salz in eine Schüssel geben und die Hefe-Masse dazu geben. 5 Minuten mit der Küchenmaschine zu einem geschmeidigen Teig kneten.
Den Teig halbieren und auf einer bemehlten Fläche ausrollen. Am besten so flach wie möglich, da man sonst nachher sehr wuchtige Teigstücke in den Rollen hat. Das ist mir das erste Mal passiert und man hat fast nur Teig geschmeckt.

Das Ei trennen. Eigelb mit allen restlichen Zutaten zu einer Füllung vermischen. Diese halbieren und je auf einen der beiden ausgerollten Teige geben. Schön glatt streichen, aber an einem Ende etwas Platz lassen. Jetzt kann man noch andere Zutaten zufügen, falls man mag. Viele nehmen hier Rosinen, aber die mag ich nicht. Ich nehme lieber Schokotropfen oder Nussstücke.
Den Teig locker aufrollen, damit die Füllung nicht rausgedrückt wird. In Richtung des Stückes ohne Füllung rollen. Diese klebt dann an dem aufgerollten Teig und schließt die Rolle. Die beiden Rollen nun in Stücke schneiden. Da kann man kleine Scheiben machen oder einfach große Scheiben....ganz nach Vorliebe.

Die Stücke auf ein Backblech mit Backpapier geben, abdecken und 15 Minuten stehen lassen. In der Zeit heizt man den Ofen auf 180° C Grad vor. Bevor die Rollen in den Ofen kommen, bestreicht man sie noch einmal mit dem Eiweiß. Man kann nun noch Mandelblättchen darauf geben, aber die hatte ich heute nicht mehr im Haus.
Je nach Ofen backt man sie nun 15 bis 20 Minuten. Oben sollten sie leicht bräunlich sein. Abkühlen lassen und dann noch ein bisschen Puderzucker drüber und schon kann man sie Essen. Sie sind nicht zu süß und schmecken richtig gut. Die Füllung wird ein bissl fest und deshalb kann man die Rollen auch gut unterwegs essen, ohne das sie kleckern. Perfekt also für Schatzi zum Mitnehmen auf die Arbeit. :)

Keine Kommentare: