Mittwoch, 30. Oktober 2019

In meiner Sammlung ist ein neues Rezept eingezogen....Lachs Tacos mit Coleslaw und Avocado Creme! #Rezept #Fisch #Food

Wir essen sehr gerne Fisch und natürlich hat jeder von uns seinen Favoriten. Schatzi liebt Calamaris...selbstgemacht mit einer Panade aus Semolina. So wie wir es aus unserer Pizzeria kennen. Ich hingegen liebe Lachs...pur, mariniert, roh als Sushi oder als Burger. Natürlich sagt Schatzi da auch nicht nein.

Heute habe ich deshalb mal wieder ein neues Rezept mit Lachs ausprobiert....Lachs Tacos mit Avocado Creme und Coleslaw. Immer wieder greife ich gerne zu Tortillas und habe sie in diesem Fall auch genommen statt klassischen Tacos. Wenn man die Tortillas etwas anbrät, dann kommen sie einem Tacos schon etwas näher und deshalb fand ich die Wahl auch ok. :P

Teilweise kann man hier vieles vorher zubereiten und muss dann nur noch den Lachs frisch anbraten und die Tortillas in die Pfanne packen. Danach alles zusammen bauen und schon ist man fertig. Solche Rezepte sind immer am besten, speziell, wenn man Besuch hat. Da möchte man ja nicht lange in der Küche stehen, sondern nur kurz weg sein. Trotzdem soll es ja lecker sein und dann am besten noch beeindruckend aussehen. ;)

Zutaten:

- 1 Avocado
- Koriander
- 4 Limetten
- 1 kleiner Weißkohl
- 2-3 Karotten
- 100g Sour Cream
- 60 ml Milch
- 60ml Buttermilch
- 125g Mayonnaise
- 2 EL Olivenöl
- 1 1/2 EL Weißweinessig
- 2 1/2 EL Zitronensaft
- 450g Lachs
- 65g Zucker
- Salz und Pfeffer 
- gemahlener Kümmel
- 6-8 Tacos oder kleine Tortillas
Im Original Rezept gab es noch 1 kleine Jalapeno und Chilipulver. Das haben wir weggelassen, aber ich schreibe euch dazu, wo es hingehört hatte. Viele mögen es ja gerne etwas schärfer. Ich habe auch den Koriander gegen Petersilie ausgetauscht, da wir Koriander nicht ganz so gerne essen. Hat auch sehr gut geschmeckt und passt super dazu.

In Amerika kann man in jedem Supermarkt Coleslaw fertig kaufen. Hier mache ich ihn immer selber und das einen Tag vorher, da er gut durchziehen muss.  Der kleine Weißkohl wird entweder gaaaanzzz dünn geschnitten oder in einer Maschine geraspelt. Genauso die Karotten. Milch, Buttermilch, Mayonnaise, Essig, Zitronensaft, Zucker plus 1/2 TL Salz und 1/8 TL Pfeffer in einer Schüssel gut vermischen. Es ist wichtig, dass sich der Zucker auflöst, also nicht nur gut rühren. Kraut und Karotten dazugeben und alles durchrühren, abdecken und in den Kühlschrank.
Am nächsten Tag 600g davon in eine Schüssel geben. Dazu kommt klein geschnittener Koriander (oder halt Petersilie), Saft von 2 Limetten und Salz und Pfeffer nach Geschmack. Hier würde die kleine Jalapeno ins Spiel kommen. Die Kerne entfernt man und hackt sie klein und gibt sie dann auch dazu. Alles vermischen und fertig. Entweder gleich nutzen oder noch einmal in den Kühlschrank stellen. 

Für die Avocado Creme gibt man das Fleisch der Avocado zusammen mit Koriander, der Sour Cream, Saft von einer Limette und jeweils 1/2 TL Salz und Pfeffer in einen Mixer und püriert es fein. Auch das kommt in den Kühlschrank, bis man es nutzen will.
Der Lachs wird mit einer "Sauce" eingerieben, also sollte er frisch gekauft sein oder aufgetaut werden. 2 EL Olivenöl, 1/2 TL Kümmel, Saft 1/2 Limette, 1/4 TL Salz und 1/2 TL Pfeffer gut vermischen. Für diejenigen die es schärfer wollen, käme hier 1 TL Chilipulver mit dazu. Den Lachs reinlegen und gut damit einreiben. Dann in eine heiße Pfanne oder auf den Grill geben und gut anbraten. Mit 2 Gabeln zerrupfen und zur Seite stellen.

Die Tacos werden erwärmt. Falls man Tortillas nimmt, dann in eine Pfanne geben und leicht anbraten. 1 gut gehäufter EL der Avocado Creme auf einen Tortilla geben und auf einer Hälfte verteilen. Die Coleslaw Mischung auf allen Tortillas aufteilen und dann den Lachs drüber geben. Man kann dann noch etwas Koriander (oder Petersilie) drüber geben. Am besten mit frischer Zitrone oder Limette zum drüber geben servieren.
Den restlichen Coleslaw kann man entweder dazu essen oder am Tag danach essen. Desto länger der steht, desto besser wird er ja. Wir mögen den total gerne, weshalb ich es toll finde, dass man noch welchen über hat und am nächsten Tag noch etwas davon essen kann.

Ich fand die Lachs Tacos absolut lecker und das Rezept habe ich gleich in meine Sammlung aufgenommen. Ich bin ja eh so ein Tortilla Fan und deshalb passte es auch sehr gut zu mir. Wer kein Lachs Fan ist kann ihn natürlich auch durch einen anderen Fisch ersetzten. ;)

Keine Kommentare: