Montag, 19. August 2019

Mit Trevor sind die Karten meines Bruders nun auch sicher in seinem neuen Kartenetui #Stilord #Leder #Kleidung

*Werbung*

Vor kurzem hatte ich euch den schönen Messenger Bag Tom von Stilord vorgestellt. Zusammen mit Tom haben wir auch Trevor bekommen....ein Kartenetui. Nach Schatzi und mir, habe ich auch meine Mama und meinen Stiefvater mit einem RFID Geldbeutel ausgestattet. Es fehlte nun nur noch mein Bruder.

Allerdings mag dieser keine Geldbeutel. Die sind ihm immer zu groß und zu klobig und er hat selten Bargeld dabei. Er ist jemand der fast nur mit der Karte oder Handy zahlt. Deshalb hat er auch keinen Geldbeutel von mir bekommen, sondern Trevor, das Kartenetui. 

Passend zu dem Messenger Bag hatte ich mich hier für Mittel-Braun entschieden. Die Tasche kam in Papier gewickelt, das Kartenetui hatte eine schöne Schachtel. Darin neben dem Kartenetui eine kurze Erklärung zu RFID und das klassische "Echtes Leder" Zeichen. Das hätte ich nicht benötigt, denn auch hier riecht man sofort das es Leder ist.

Mit 13 x 10cm ist das Kartenetui wirklich nicht sehr groß. in der Höhe ist es gerade mal 1cm, was natürlich durch viele Karten noch ein bisschen mehr wird. Trotzdem passt es noch sehr gut in Hosentaschen...egal ob hinten oder vorne. Es stört in einer vorderen Tasche auch nicht, da es ja etwas kleiner ist.
Mir gefällt das Aussehen sehr, denn ich mag dieses matte und den Leder-Look. So sieht mein Geldbeutel ja auch aus. Hier und da habe ich an meinem gewisse Spuren, aber die sind nicht schlimm, sondern passen einfach dazu. Ich finde dieses Aussehen deshalb einfach optimal, denn man muss damit nicht ganz so vorsichtig umgehen, wie mit einem Geldbeutel oder einem Kartenetui in Hochglanz z.B.

Wenn man den Reißverschluss vorne öffnet, kann man ein kleines Fach aufklappen und dort passen perfekt einige Münzen rein. So ganz ohne sollte man das Haus halt doch nicht verlassen, denn an einem Parkautomaten oder für einen Kaffee sind einige Münzen doch immer besser.
Wie an dem Messenger Bag sind die Nähte hier sehr stabil gemacht und auch wenn man den Reißverschluss oft auf und zumacht, dürfte da so schnell nichts kaputtgehen. Die etwas helleren Nähte passen optisch auch sehr gut zu dem ganzen Kartenetui.

Hinter den Karten ist dann noch ein Fach für Geldnoten oder größere Papierstücke. Falls man noch einen alten Führerschein oder Ausweis hat, ist hier der Platz dafür. Die beiden Fächer sind so breit wie das Kartenetui, also muss man die Geldscheine einmal falten, aber das finde ich nicht schlimm.
Insgesamt sind 9 Kartenplätze vorhanden. 3 hat man gleich vorne drauf und die anderen 6 sind dann innen. Die Karten können nicht einfach rausfallen, da der gesamte Bereich für Karten durch eine Lasche verschlossen ist. Diese wird durch einen Druckknopf schnell und einfach geschlossen. So sind die Karten immer fest und sicher im Etui.

Sicher sind die Karten aber auch vor Kopieren, denn der RFID Schutz ist vorhanden....aber auch ein NFC Blocker. Die vom TÜV geprüfte Schutzschicht "Trinity-ID-Shield" schütz alle Karten davor einfach und unbemerkt kopiert zu werden. Ich hatte euch ja schon ein paar mal davon berichtet, denn ich finde es sehr wichtig einen RFID Schutz zu haben. 
Jemand geht an dir vorbei und kopiert dabei die Daten von den Karten in deinem Geldbeutel. Diese werden dann ausgelesen und auf eine blanko Karte kopiert und schon kann jemand anderes sich für dich ausgeben oder mit deinen Karten zahlen. Das dauert nur Sekunden und kann schnell an der Kasse, am Auto oder mitten im Kino passieren.

Mein Bruder war so begeistert von Trevor und hat uns so davon vorgeschwärmt, dass wir vor kurzem Trevor noch einmal in Schwarz für meinen Schwager zum Geburtstag bestellt haben. Auch er mag lieber nur ein Kartenetui und bei Trevor wussten wir, dass die Qualität super ist, dass der RFID Schutz da ist und das wir ein echt schönes Geschenk überreichen.

Keine Kommentare: