Dienstag, 2. Juli 2019

Ein Wasserkocher, der das richtige Wasser für Tee und Babynahrung bietet ist in meiner Küche eingezogen #Tescoma #President #Technik

*Werbung*

Ein Wasserkocher steht wohl in den meisten Küchen. Früher habe ich da einfach einen genommen, der mir optisch gefallen hat und gut funktionierte. Was gibt es da schon mehr bei einem Wasserkocher zu beachten?! Mehr als Wasser zu erhitzen muss er doch nicht können.

Stimmt aber nur zur Hälfte. Natürlich muss er nur Wasser erhitzen, aber ich habe gelernt, dass man für gewisse Dinge verschiedene Temperaturen benötigt. Mamas wissen das, denn für ein Babyfläschchen nimmt man kein 100°C heißes Wasser und auch passionierte Tee-Trinker wissen es, denn verschiedene Teesorten benötigen verschiedene Temperaturen.

Ich trinke fast nur schwarzen Tee, aber Schatzi trinkt mal einen Früchtetee und wenn wir krank sind kommen Kräuter Tees ins Spiel. Dazu kommt das wir unseren Neffen und seine Familie ja öfters zu Besuch haben und unsere Großnichte ist noch in dem Fläschchen Alter. Somit war ein Wasserkocher mit verschiedenen Temperaturen besser.

Mittlerweile ist es bei vielen Wasserkochern normal, aber natürlich war mir auch wichtig, dass man die Heizspirale nicht sieht und das er Kabellos ist. Ich wollte auch keinen mit einem Glaskörper. Das sieht zwar echt toll aus, aber mein letzter war so und mich haben die ständigen Kalkspuren gestört.
Geworden ist es dann der President 1,7 l von Tescoma. Optisch hat er mir sehr gut gefallen und er hat alles geboten, was ich wollte. Zusätzlich fasst er 200 ml mehr Inhalt als der alte Wasserkocher, was ich nicht schlecht finde.

Es gibt eine Basis, die man mit der Steckdose verbindet. Meist sind diese Rund und man stellt nur den Wasserkocher drauf. Diese Basis ist eher quadratisch und das Bedienfeld für die Temperaturen ist hier integriert. Das hat mir sehr gefallen, denn so ist es nicht alles am Griff des Wasserkochers. Das ist oft für das Greifen unvorteilhaft.   
Die Basis und der Wasserkocher sind aus rostfreiem Edelstahl. Gewisse Teile, wie z.B. am Griff und am Deckel, sind aus Kunststoff. Dazu kommt noch das "Fenster" im Korpus des Wasserkochers. Dieses Fenster gibt es an beiden Seiten. Somit ist es egal, wie rum der Wasserkocher gehalten wird...man kann immer sehen, wie viel Wasser gerade drin ist. Das ist sehr praktisch für Rechts- und Linkshänder.

Die Maßangaben sind mit 500, 1000, 1500 und 1700 ml angezeichnet. Diese Zahlen sind in Weiß gehalten und man kann sie immer gut lesen. Auch wenn meine Küche mal etwas düsterer ist, hatte ich bis jetzt kein Problem damit.
Der Griff ist nach unten hin offen und lässt sich gut greifen. Durch das Gewicht des gefüllten Wasserkochers muss der Griff etwas breiter sein, damit man ihn halten kann. Das ist hier eindeutig der Fall. Ich finde ihn sehr angenehm und kann den Wasserkocher gut tragen. Der Platz zwischen dem Wasserkocher und dem Griff ist auch sehr gut, so das auch Schatzi sich nicht die Knöchel verbrennt, wenn er den heißen Wasserkocher hält.

Mit dem Knopf oben am Griff öffnet man den Deckel. Auch hier ist ein Fenster drin, so dass man auch von oben immer den Inhalt im Blick haben könnte. Die Öffnung ist schön groß und selbst bei einem Wasserhahn mit breitem Strahl, geht wohl nichts daneben beim befüllen.
Vor der Schnute zum Ausgießen ist noch ein feines Gitter, damit jeglicher Kalk, der vielleicht mal entsteht, nicht mit in die Teetasse  gelangt. Das Gitter kann man nach oben ziehen und so entfernen zum Reinigen. Ich mache das immer, wenn ich den Wasserkocher entkalke. Da reinige ich das Gitter vorsichtig und setzte es dann mit einem leichten Click wieder ein.

Die verschiedenen Temperaturen, die man einstellen kann, sind 40°C, 80°C, 90°C, 95°C und 100°C. Für Tees sollte man diese wie folgt nutzen

- Grüner Tee ca 80°C
- Weißer Tee ca. 70-80°C
- Schwarzer Tee 95-100°C
- Kräuter Tee 100°C
- Früchte Tee 100°C
Man drückt einfach auf die gewünschte Temperatur und das Wasser wird erhitzt. Bei dem Vorgang sieht man, wie heiß das Wasser gerade ist, denn das wird in Grün angezeigt. Sobald das Wasser die eingestellte Temperatur hat, schaltet sich der Wasserkocher aus.

Dazu gibt er einen Piepton von sich. Das wusste ich vorher nicht, finde es aber echt super! So bekommt man sofort mit, wenn das Wasser fertig erhitzt ist. Ich vergesse oft das ich den Wasserkocher angemacht habe und bis ich dann wieder hingehe, ist das Wasser wieder abgekühlt.
Der Piepton ist also eine sehr tolle Ergänzung. Es gibt aber noch 2 Dinge, die der Wasserkocher kann, die ich echt toll finde. Als Erstes hat er eine Funktion um die eingestellte Temperatur auch zu halten. Dazu wählt man erst die Temperatur aus und drückt dann KEEP.

Der Wasserkocher hält die gewählte Temperatur nun 30 Minuten lang. Diese Funktion würde bei uns auf der Arbeit super genutzt werden. Wenn wir in die Firma kommen machen meine Kollegin und ich uns Kaffee und das Wasser für Tee wird angestellt. Dann gehen wir hoch und machen die PCs an, AB aus und noch andere Kleinigkeiten. Bis man dann wieder runtergeht um den Tee zu machen, ist das Wasser schon wieder etwas abgekühlt. Das kann mit der Keep Funktion nicht so schnell passieren.
Die nächste Funktion ist perfekt für unsere Großnichte, denn der Wasserkocher kann perfektes Wasser für Babynahrung erhitzen. Man drückt auf 100°C, KEEP und dann 40°C nacheinander. Das Wasser kocht hoch auf 100°C und hält es dort 60 Sekunden lang. Danach kühlt es auf 40°C ab, der Wasserkocher piepst und hält das Wasser 30 Minuten auf dieser Temperatur. Nun kann man das Wasser problemlos für Babynahrung nehmen.

Jetzt wo es so heiß ist, trinke ich kaum noch Tee. Meist mache ich nur welchen für Schatzi. Er fügt Mineralwasser dazu und trinkt ihn kalt auf der Arbeit. Ich habe die Tage zwar Kamillentee gemacht, aber das war für ein Fußbad...da war die genau Temperatur eher egal. :D
Trotzdem nutzen wir den Wasserkocher auch im Sommer. Wenn ich Nudeln mache, dann nutze ich immer schon heißes Wasser aus dem Wasserkocher...man isst mal eine 5-Minuten Terrine und natürlich braucht unsere Großnichte das heiße Wasser für ihr Fläschchen. Wenn es dann wieder kälter wird, kommt der Wasserkocher täglich mehrfach zum Einsatz, denn da brauche ich meinen Tee.

Gesucht hatte ich einen recht normalen Wasserkocher, der mein Wasser auf bestimmte Temperaturen kochen kann. Mit dem President 1,7 l von Tescoma habe ich so viel mehr bekommen und bin total begeistert!

Keine Kommentare: