Montag, 6. Mai 2019

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt wenn man mit Bioblos spielt #Kinder #Spielzeug #Umweltfreundlich

*Werbung*

Meine Spielzeug-Zeit ist ja schon lange her. Klar gibt es die bekannten Marken von damals auch noch, aber es sind viele dazu gekommen. Unsere Nichte geht nun auf die 10 Jahre zu und "Kleinkinder" Zeugs will sie nicht mehr. Sie ist ja nun fast Erwachsen..laut ihrer Aussage. ;)

Trotzdem können wir noch einmal ganz von vorne anfangen mit Spielsachen, denn unsere Großnichte ist nun erst 6 Monate alt und auf sie kommt noch alles zu. Sie fängt nun an mit den ersten Spielsachen, aber ich bin die Tage über etwas gestolpert, dass ich einfach haben musste...auch wenn es noch etwas dauern wird, bis die Kleine damit spielen wird.
Ich habe Bioblos entdeckt. Das sind Holzklötze, aber etwas anders. Was sie anders macht, ist die Form, das Material und die Art wie sie gemacht sind. Bei klassischen Holzklötzen hat man kleine, große, lange und quadratische. Hier ist jeder Stein 12 x 2,4 x 0,8 cm groß. Sie sind keine Holzklötze, denn sie sind nicht aus Holz. Sie sind aus Bio-Fasal und haben einen Holz-Anteil von 60% und der Rest ist hochwertiger Recyclingkunststoff. Das Material ist also stabil und umweltfreundlich.

Im Gegensatz zu einem Holzklotz sind sie auch sehr leicht. Das kommt durch die Wabenform. Dadurch kann man auch ganz andere Dinge mit den Klötzen anstellen. Wegen des Gewichtes kann man Dinge mit ihnen bauen, die mit Holzklötzen nicht gehen würden.
Die Bioblos sind sogar ausgezeichnet worden. Sie haben 2015 den Green Product Award gewonnen und haben sich dabei gegen 399 Konkurrenten aus 21 Ländern durchgesetzt. 2018 kam dann der German Design Award dazu.

Ich habe mich für die Ocean Box entschieden, aber es gibt noch viele andere Sets und somit viele andere Farben. In meiner sind 100 Steine in 5 verschiedenen Farben. Dazu kam ein Heft mit einer Bauanleitung und einigen Ideen. Auf der Homepage bekommt man aber noch mehr Anleitungen und viele Ideen.
Es gibt keine Grenzen, was man alles mit den Bioblos machen kann. Sogar für Erwachsene können Sie toll sein, denn man kann damit schöne Deko machen. Wenn man sie rund um eine Lampe stapelt, dann hat man ein indirektes Licht, das bestimmt kein anderer so hat. Oder in einen Rahmen gestapelt ergeben sie ein Bild, dass man sogar ständig ändern kann.

Ich denke mir ging es so wie den meisten....ich habe die Box gesehen und als Erstes an die Steine der Firma mit 4 Buchstaben gedacht. Bioblos sind aber keine Steine zum zusammen stecken, sondern man stapelt sie nur. Das macht sie aber nicht schlechter, sondern eigentlich besser.
Kinder lernen dadurch mehr über Balance und wie man etwas baut so das es hält. Das Stapeln geht nicht einfach so, sondern man muss etwas drüber nachdenken. Wie stellt man die Steine auf, um genug Stabilität zu bekommen. Kinder lernen auch vorsichtiger zu sein, denn wenn man etwas umkippt oder gegen den Tisch knallt, könnte alles umfallen. Vom Lerneffekt her finde ich die Bioblos also wirklich toll.

Ich habe beim Bau des Tieres auf der Packung meiner Bioblos gemerkt, dass es nicht ganz so einfach ist und das man da schon etwas anders denken muss. Teilweise musste man die obere Schicht erst legen, bevor man die darunter zu Ende machen konnte, denn sonst würden Steine fallen.
Nessie (oder wie ich fand...der Drache) war gut zu machen, aber ist eher etwas für ältere Kinder. Trotzdem sind die Bioblos für Kinder jeden Alters, denn sie können ja einfach so etwas bauen und da ihre eigene Fantasie einsetzten. Einfach stapeln, hochkant drauf stellen, Brücken oder Wege für die Spielzeug Autos...alles kann man machen.

Theoretisch könnte unsere Großnichte jetzt schon damit spielen, denn zum Greifen sind sie schön. Es kann auch nichts passieren, denn die Bioblos sind 100% Schadstoff- und Abfallfrei. Auch wegen der Farbe muss man sich keine Gedanken machen, da diese nicht abblättern kann. Die Steine sind nämlich nicht angemalt, sondern die Farbe wird beim Herstellungsprozess schon dazu gegeben. Die Steine sind also farbig und werden nicht farbig gemacht.
Speziell bei Kleinkindern kommt dann ja noch das Thema Hygiene ins Spiel. Da landet oft etwas im Mund und wenn man dann draußen damit gespielt hat, will man das nicht unbedingt. Die Bioblos können jederzeit einfach mit etwas Wasser und Spüli gesäubert werden und schon muss man sich keine Gedanken machen, wenn mal welche im Mund des Kindes landen.

Ich finde die Idee total toll und bin mir sicher, dass unsere Großnichte viel Spaß daran haben wird. Mal schauen, wann sie das erste Mal etwas damit anstellen will. ;)

Keine Kommentare: