Freitag, 1. März 2019

Sonnenschutz kann richtig edel aussehen und praktisch sein #Raumtextilienschop #Plissee #FrBT18

*Werbung*

Wir haben an allen Fenstern außen Rollos. Das hat mehrere Gründe. Das Haus ist etwas geschützter, Nachts ist es dunkel in den Zimmern, im Sommer hält man die Wärme draußen und im Winter die Wärme drinnen. Auch bei dem Anbau haben wir damals alle Fenster mit Rollo versehen.

Trotz Rollos habe ich an einigen Fenstern noch Milchglasfolie oder Plissees. Die Milchglasfolie haben wir im Badezimmer und Schlafzimmer auf der unteren Hälfte des Fensters. So ist man auch nackig vor Blicken geschützt. Plissees habe ich z.B. im Wohnzimmer an einem Fenster hängen.
Ich habe es damals dort angebracht, da mein Schreibtisch seitlich vom Fenster ist und wenn es sonnig wird, sehe ich nicht mehr viel. Wenn ich das Rollo ein bisschen runtermache kommt noch immer einiges an Sonne durch und wenn ich es ganz runtermachen wird es mir zu dunkel. Ein Plissee kann ich herunterlassen und bin vor der Sonne geschützt, ohne das der ganze Raum dunkel wird.

Hinter der Couch haben wir auch ein Fenster und wenn es sonnig wird, sieht man den Fernseher nicht mehr. Das Rollo musste dann auch immer ganz runter und man saß dann in einem dunklen Raum. Wir haben uns also entschieden auch hier ein Plissee anzubringen.

Im Raumtextilienshop habe ich eine riesige Auswahl an Plissees gefunden und konnte mir genau das passende aussuchen. Es gibt verschiedene Farben, verschiedene Muster und verschiedene Strukturen. Da wird man fündig, egal nach welcher Farbe man sucht. Wir wollten eines, dass dem an meinem Schreibtisch ähnlich ist, da es ja ein Raum ist.

Warum sollte man aber ein Plissee nehmen statt Gardinen oder ein einfaches Rollo z.B. Ich habe auch Gardinen, allerdings sind die eher als Fensterdeko gedacht. Sie sind immer in einer festen Position und da sie nur als Deko gedacht waren, sind sie auch recht transparent. Ein Rollo ging auch, aber das kann man nur runterziehen und dann wieder hoch lassen. Bei einem Plissee hat man die Möglichkeit eines zu bestellen, das man oben und unten herunterlassen kann. Man kann so den Sichtschutz dann z.B. nur mittig im Fenster haben und oben und unten kommt Licht durch.

Wie bei Rollos kann man Plissees auch in Lichtdurchlässig oder abdunkelnd bestellen. Es gibt viele Auswahlmöglichkeiten, um genau das passende Plissee zu bekommen. Man gibt die Maße des Fensters an....ob es oben, unten oder an beiden Stellen geöffnet werden kann...ob es an der Wand, am Fensterrahmen, verschraubt oder verklemmt werden soll...mit Bedienstab oder ohne...jedes Plissee kann ganz individuell an das Fenster und die eigenen Wünsche angepasst werden. So kann man ein kleines Badezimmerfenster genauso wie eine Terrassentür mit einem Plissee ausstatten.

Da ich ja schon ein Plissee habe, wusste ich genau, was ich wollte und hatte alle Daten schnell eingegeben. Nach einigen Tagen kam mein Plissee dann gut verpackt bei mir an. Neben dem Plissee selbst ist noch das Montagematerial dabei und eine Anleitung zur Anbringung.
Ich habe mich für eines entschieden, dass man am Rahmen anbringt. Das Plissee ist ein kleines bisschen größer als der Fensterbereich und ragte so leicht über den Rahmen. So kann an den Seiten auch keine Sonne vorbei.

Die Anleitung ist ein A4 Blatt, dass auf beiden Seiten bedruckt ist. Ich habe mir die Anleitung angeschaut und dann meine Montageteile ausgepackt und zurechtgelegt. Mein Problem war, dass meine Teile ganz anders aussahen als die auf der Anleitung.
Ich bin also auf die Homepage vom Raumtextilienshop und habe dort etwas geschaut. Es hat einiges an Suchen erfordert, bis ich passende Videos gefunden habe. Es wäre praktischer, wenn es oben in der Leiste oder ganz unten einen Download/Anleitung Bereich gäbe. Die Videos sind sehr gut gemacht, aber eines genau für die Typen Nummer, die ich hatte, habe ich auch nicht entdeckt. Ich habe also eines ausgesucht das meinem Plissee und der Befestigung ähnlich war. Ganz gepasst hat es nicht und so haben wir nun 4 Löcher zu viel im Rahmen. Ich weiß nicht, ob es kein passendes gibt oder ich einfach nicht das richtige gefunden haben.

Wenn man einmal ein passendes Video hat, geht alles auch ganz schnell und einfach, denn sie sind wirklich ausführlich gemacht und man muss nur noch Schritt für Schritt nachmachen. Ich musste zuerst die passende Stelle ausmessen für die Metallhalter.
Diese werden je mit 2 Schrauben am Rahmen angebracht. Hier passte es später auf der rechten Seite nicht bei mir, woran ich merkte, dass ich wohl doch nicht das richtige Video hatte. Alles andere hat aber gepasst. :)

Ich habe die beiden falsch angebrachten Metallhalter einfach noch einmal abgemacht und etwas weiter nach innen versetzt. So passten dann die späteren Schritte wieder und man kann das Plissee gut nutzen.
Oben auf die Metallhalter wird das Plissee aufgesteckt. Es sitzt dann ganz fest und auch nach längerer Zeit ist da nichts verrutscht und es hat sich nichts gelockert. Durch den oberen Rahmenbereich des Plissees sind die Metallhalter auch komplett verdeckt und man sieht sie überhaupt nicht.

Unten kommt auf die Metallhalter eine weiße Abdeckung, damit man das Metall und die Schrauben nicht sieht. Dazu wird eine Art Clip auf das vordere Stück gesteckt. In diesem Clip wird das Band vom Plissee befestigt.
Ein Plissee verläuft an Bändern, die seitlich gespannt sind. Diese müssen ganz straff sein. Man legt das Band ein, zieht es fest und zieht vorne in einem Loch eine Schraube fest. Das restliche Band, dass hinten rausschaut kann man dann abschneiden.

Eigentlich war es das dann schon. Es bleiben dann nur noch 2 Plastikteile, die man anbringt, um das Band drumherum zu legen. So ist es immer aufgeräumt. Diese Teile kann man anschrauben oder mit doppelseitigem Band ankleben.
Ich habe diesen Schritt ausgelassen, da ich bei dem anderen Plissee gemerkt habe, dass ich das Band eh immer einfach hängen lasse. Es stehen meine Orchideen an den Seiten des Fensterbrettes und so liegt das Band dahinter und ist auch so gut aufgeräumt. :P

Die komplette Montage hat (nachdem ich das Video gefunden hatte) knapp 15 Minuten gedauert. Es ist also recht schnell erledigt und man hat nicht viel Aufwand beim Anbringen.
Mein Plissee ist grau, was man durch das Sonnenlicht auf den Bildern nicht so richtig erkennen kann. In echt ist aber dunkler und passt wirklich perfekt zu dem anderen Plissee und den Gardinen.

An sonnigen Tagen kann ich nun schnell das Plissee herunterlassen und so fällt keine Sonne auf den Fernseher und wir können ungestört Filme schauen. Im Gegensatz zu den Rollos außen gibt es keine Spalten zwischen dem Plissee und so bekommt man einen durchgehenden Lichtschutz.
Wenn die Sonne ganz hoch steht lasse ich das Plissee ganz runter und wenn sie dann wandert, kann ich es wieder stückchenweise hoch lassen. Ein Plissee lässt sich nämlich nicht nur einmal nach unten ziehen, sondern man kann es überall stoppen.

Um es nach unten zu lassen oder nach oben zu ziehen, zieht man am Band. Damit das Plissee dann an der passenden Stelle fest bleibt, zieht man das Band nach innen und eine Art Stopper greift es oben und so bleibt es genau an der gewünschten Stelle.
Ich finde Plissees eine tolle Möglichkeit zum Sonnenschutz oder um einen Raum zu Verdunkeln. Es sieht schöner aus als ein Rollo und man hat damit mehr Möglichkeiten. Für mich werden es immer Plissees sein, wenn wir noch mehr Fenster ausstatten wollen.

Raumtextilienshop bietet allerdings einiges mehr als nur Plissees. Neben Rollos und diversen Gardinen gibt es hier auch Lamellen, Tischdecken, Insektenschutz oder Sonnensegel. Ganz egal was man für sein Fenster oder als Schutz sucht...im Raumtextilienshop werdet ihr sicherlich fündig. Die Auswahl ist riesig und neben klassischen Designs findet man auch sehr modernes. Wir haben ja noch einige Räume drüben bei Schatzi´s Mama, die renoviert werden müssen und dann werde ich noch ein paar Mal beim Raumtextilienshop vorbeischauen. :)

Keine Kommentare: