Montag, 15. Oktober 2018

Bei uns ist das Sockenchaos nach dem Waschen nun vorbei #Sockenkuss #Praktisch #DeutscheErfindung

*Werbung*

Ich habe recht kleine Füße und kaufe oft Socken, die eigentlich für Kinder gedacht sind. Ich mag die bunten Socken mit niedlichen Mustern wie Mickey Mouse, Snoopy und den Minions. Der Vorteil an diesen Socken ist das man leicht das Paar zusammen findet.

Schatzi trägt fast nur dunkelblaue oder schwarze Socken. Ich habe mir abgewöhnt sie nach dem Waschen zusammen zu legen und packe sie ihm einfach in eine Schublade. Er sucht sich dann morgens immer selbst 2 passende zusammen. Das klappt auch meistens. :D

Mit dem Sockenkuss haben wir uns das ganze nun etwas einfacher gemacht. Ich habe die mal in einer Fernseh-Sendung gesehen und fand die Idee dahinter ganz toll. Gedacht sind sie dafür, dass man nicht ewig Socken in der tiefe der Waschmaschine verliert. Das Problem habe ich überhaupt nicht...bei mir kommen auch immer 2 wieder raus. Ich habe eine artige Waschmaschine. :P

Ich habe nur das Problem mit dem Sortieren und das löst Sockenkuss genauso gut. Was ist aber ein Sockenkuss? Im Prinzip etwas ganz simples...2 kleine Druckknöpfe aus Plastik. Man bekommt sie in verschiedenen Farben, damit man sie passend zur Sockenfarbe kaufen kann.
In jeder Schachtel sind genug Teile für 10 Paar Socken. Man bekommt sie in rot, blau, gelb und grün. Die Farben sind sehr quietschig und somit einfach zu sehen. Die findet man in jeder Socke ganz schnell und einfach wieder. Etwas unauffälliger ist schwarzblau.

Für jedes Socken-Paar benötigt man 4 Teile. 2 der schwarzen hinteren Stücke und dann je eines der farbigen vorderen Stücke. Es ist immer ein Stück, dass nach innen hohl ist und ein Stück, das nach außen gewölbt ist.
Die schwarzen Teile kommen nach innen in die Socken und die beiden anderen Teile nach außen. Das sind die Teile, die man dann später zusammen drückt wie bei einem Druckknopf. Durch die Vertiefung und die Wölbung clicken sie dann zusammen.

Zum leichteren Anbringen gibt es noch eine Montagehilfe. Unter dem Bündchen setzt man innen eines der schwarzen Teile an und hält es fest. Außen kommt dann das andere Stück, über das man die Montagehilfe legt. Dann fest zusammen drücken.
Ich muss zugeben, dass ich es trotzdem nicht wirklich gut hinbekommen habe und teilweise tat es beim Drücken dann auch am Finger weh. Ich habe mir also eine zweite Montagehilfe aus einer anderen Box genommen und diese auch hinten über das teil gelegt. Schon ging es ganz einfach und auch schnell.

Man kann die Montagehilfe auch getrennt kaufen, aber da in jeder Schachtel eine ist, würde ich einfach 2 oder mehrere Schachteln kaufen und dann hat man genug Montagehilfen. So konnte ich an allen Socken von Schatzi einen Sockenkuss anbringen.
Falls man sie falsch angebracht hat oder die Socke mal kaputtgeht, dann kann man den Sockenkuss auch wieder ganz einfach abmachen. Man könnte theoretisch ihn nach jedem waschen abmachen und woanders anbringen, aber das finde ich zu aufwendig.

Wir haben die Sockenküsse einfach in den Socken gelassen, so wie es eigentlich auch gedacht ist. Durch das innere Teil hat man auch Kontakt zum Sockenkuss beim Tragen. Ich habe fast nur Ballerinas oder recht niedrige Schuhe an. Da habe ich mir keine Gedanken drüber gemacht.
Schatzi allerdings hat auf der Arbeit und auch hier wenn er draußen was macht Stiefel an. Ob da das kleine Teil nicht doch spürbar ist oder anfängt zu scheuern. Ich war mir etwas unsicher. Es ging also an den Tragetest. Da der Sockenkuss nun an allen Socken von Schatzi war, hatte er gar keine andere Wahl als immer Socken mit Sockenkuss zu tragen.

Am Anfang hat er gesagt, dass man das kleine Plastikteil spürt. Allerdings sah man keinen Abdruck an seinem Bein und ich denke es war eher ein Kopf Ding. Man weiß ja das da was ist und dann denkt man ewig dran. :P Eigentlich gibt es aber keinen Unterschied. Man spürt nichts und man sieht in normalen Hosen auch nichts.

Es gab da aber noch etwas, bei dem ich mir unsicher war. Wenn die Socken nun verbunden werden und dann in die Waschmaschine kommen bleiben sie zusammen? Sie sind da ja nicht allein drin, sondern wirbeln rum und können an oder zwischen anderen Kleidungsstücken klemmen bleiben.
Auch diesen Test haben die Sockenküsse einwandfrei gemeistert. Nach der Waschmaschine kamen alle Paare noch zusammen wieder raus. Man brauchte nun auch keine Wäscheklammern...ich habe sie einfach über die Leine gehängt...rechts eine und links eine. Also ist es auch da praktisch. 

Ich gebe ja zu...ich war echt skeptisch am Anfang, aber der Sockenkuss hat überzeugt. Endlich kann ich aufhören bei Schatzi´s Socken zu rätseln und er hat garantiert immer passende an. Am besten bestellt man gleich das XL-Paket und hat so genug für alle Socken. :P

1 Kommentar:

Socken Träger hat gesagt…

Echt coole Sache, ich wusste gar nicht, dass es das gibt. Mein Mann trägt auch nur schwarze (oder zumindest sehr dunkle) Socken und da ist es dann auch immer super mühsam, die Paare zu finden. Und wenn ich das nicht mache, kümmert er sich wenig drum und irgendwann passt gar nichts mehr zusammen.