Mittwoch, 18. April 2018

Fisch-Burger mit Laugen- und Körner Brötchen #FastFood #Rezept #IrreLecker

Bei uns gab es heute Burger zum Abendessen...Fisch-Burger! Schatzi liebt den wenn wir zum goldenen M gehen, aber der ist so klein, dass er danach immer noch Hunger hat. Zuhause mache ich die etwas anders und mit etwas mehr drauf. Da wird es garantiert satt!

Zuhause gibt es auch keine kleinen Burger-Brötchen dazu, sondern jeder sucht sich sein Lieblings-Brötchen aus. Bei mir wurde es ein Laugenbrötchen und für Schatzi kam ein Körnerbrötchen dazu. Eigentlich passt aber jedes herzhafte Brötchen, also nehmt eure Lieblingssorte.

Natürlich kann man auch Brot nehmen oder die Brötchen selber machen. Wenn ich so etwas spontan mache, dann habe ich meist keine Brötchen im Haus und nehme auch mal Toast. :P

Zutaten:

- 500 g Fischfilet
- 1/2 Bund Petersilie
- 2 alte Brötchen
- 3 Eier
- 1 TL Fischgewürz
- Salz und Pfeffer
- etwas Mehl
- Paniermehl
- Mayonnaise
- Salatblätter
- Krautsalat
- Gürkchen

Als erstes werden die Fisch-Burger gemacht. Dazu werden die Brötchen in Wasser oder Milch eingeweicht. Das Fischfilet kommt bei mir in den Thermomix, aber jede normale Küchenmaschine (oder wer hat einen Fleischwolf) tut es auch. Zu dem Fischpüree kommen die ausgedrückten Brötchen, die ganz fein geschnittene Petersilie, zwei Eigelb, ein Eiweiß und die Gewürze nach Geschmack.
Die Masse (am besten mit den Fingern) gut vermischen und dann Kugeln daraus formen. Diese leicht platt drücken. Ich gebe meine immer in einen Metallring, damit sie wirklich rund werden. :P Danach stelle ich sie 30 Minuten in die Gefriertruhe, damit sie leicht anfrieren. So kann man sie dann besser mehlen, in dem restlichen Ei (aufgeschlagen) wenden und dann mit Paniermehl bedecken. Zum Schluss werden sie dann in heißem Öl goldbraun angebraten.

In der Zeit wo sie anbraten mache ich die Brötchen fertig. Aufschneiden und dann oben und unten je 1 EL Mayonnaise drauf. Ich mache meine Mayo gerne selber, aber es geht auch eure Lieblings-Mayo vom Supermarkt. Auf die obere Seite kommt Salat und auf die untere etwas Krautsalat und Gürkchen. 
Da die Brötchen recht lang waren, kamen diesmal 2 Fisch-Burger drauf. Kommt halt immer drauf an was ihr als Brötchen oder Brot nehmt. Man will ja überall Fisch-Burger schmecken und nicht nur in der Mitte. :P Zusammen klappen und fertig ist der Burger.

Man kann das ganze einfach ohne Beilage essen oder mit Pommes. Wir ziehen es mit Pommes und dann noch etwas von dem Krautsalat vor. So hat man eine leckere Beilage und da reicht dann auch ein belegter Burger.
Wer es mal etwas schneller haben möchte, kann natürlich auch zu fertigen Fisch-Burgern oder sogar zu Fischstäbchen greifen. Dann ist es eigentlich nur noch ein zusammen bauen aller Zutaten, aber das ist auch ok. An manchen Tagen muss es einfach schnell gehen und soll trotzdem noch lecker schmecken. :P

Als kleiner Tipp....ihr könnt die Fisch-Burger auch wie oben zubereiten und einfach in der Gefriertruhe lassen. Dann könnt ihr sie auch Tage später raus holen und panieren. So geht es dann auch recht schnell. ;)

Keine Kommentare: