Mittwoch, 22. August 2012

Backen ohne Ende!

Das ich gerne koche und backe wisst ihr. Habe ich schon immer, aber seit ich mit Schatzi zusammen bin noch mehr. Fast jeden Sonntag wird hier ja so was wie Braten oder so gemacht und Nachmittags gibt es für die ganze Familie Kaffee und Kuchen. 

Ich habe viele Rezepte die ich sehr gerne mache, aber ich bin auch jemand der sehr gerne was neues ausprobiert. Sind die neuen Rezepte gut landen sie in meinem Rezeptbuch und werden mal wieder gemacht. 

Ich habe dank einer Facebook Freundin vor einigen Monaten ein irre geiles Rezept für Cinnamon Rolls (Zimt Rollen) so wie man sie aus USA kennt bekommen und ich habe die mittlerweile schon ganz oft gemacht, da sie so gut sind. In letzter Zeit habe ich immer öfters Rezepte von ihr gemacht. Sie hat nämlich so viele tolle und diese teilt sie auf ihrem tollen Back-Blog Tezukuri Baking.



Jede Woche gibt es ein neues Rezept mit unglaublich tollen Bildern und ich bin schon so einigen verfallen. Ihr Zitronnenkuchen ist der beste EVER! Saftig und lecker...da kann man so Backmischungen total vergessen gegen. Ich weiß sie sind meist billig und gehen schnell, aber mal ehrlich....Kuchen von Null selbst gemacht sind immer besser!

Ich sage mir jede Woche das ich diesmal das Rezept net ausprobieren will und dann sieht es wieder so gut aus und ich kann einfach net anders. Egal ob man Obstkuchen mag, einfachere Kuchen oder Plätzchen...es ist alles dabei!

Ich habe diese Woche mal ein Sneak-Peak bekommen und das Rezept der Woche vorab bekommen. Ich habe mich natürlich gleich ran gemacht und gebacken. Mein Resultat sieht net halb so schön aus wie das von Mia, aber sie schmecken soooooooooooooooooo unglaublich gut!!!
Wollt ihr wissen was das ist und wie man die macht? Dann solltet ihr auf alle Fälle Leser von Tezukuri Baking werden und am besten auch gleich von der passenden Facebook-Seite damit ihr gleich mitbekommt wenn das neue Rezept kommt. 

Lohnen tut es sich auf alle Fälle da die Rezepte so was von geil sind. Jeder kann die machen, da Mia sie schön einfach und detailliert beschreibt und wenn man wie ich jemand ist der gerne backt hat man in der Regel auch alle Zutaten daheim und kann gleich los legen.

1 Kommentar:

  1. Ich liebe Foodblogs und diesen kannte ich noch gar nicht, danke für den Tip.

    AntwortenLöschen