Donnerstag, 31. März 2011

Was man nicht alles tut...


...damit es den Miezies gut geht. :P

Wir haben ja ganz gemischt Katzen. Hofkatzen draußen, Lilly die rein und raus darf und meine Katzen die Wohnungskatzen sind. Als ich vor fast genau einem Jahr herzog haben wir uns entschieden das meine Katzen auch Wohnungskatzen bleiben. Sie wissen nicht was Autos sind, sie können sich gegen andere vielleicht net verteidigen, sie gehen zu Fremden und ich weiß net ob sie das Zuhause wiederfinden würden. Also bleiben sie drin.


Bel-Ami und Tailz bekommen ein Geschirr um und gehen regelmäßig mit Mama Gassi. Whiska mag nur hin und wieder mit und Blini und Püpschen fahren die Krallen aus sobald sie merken es geht Richtung Haustür....die wollen netmal raus.

Nun kommt die Zeit in der man Fenster und Terrassentür aufmacht und viele Fliegen und Käfer reinkommen und Katzen raus können. Also an die Fenster Fliegengitter. Nach hinten hin ist das kein Problem, da unser Haus höher gelegen ist und somit die Katzen da net raus wollen. Normale Fliegengitter dran um die Fliegen und Krabbeltiere draußen zu halten.

Vorne ist das schon schwieriger gewesen, denn wir wollen die Terrassentür ja auch aufmachen. Früher in meiner alten Wohnung hatte ich so eine Fliegengittertür aus dem Baumarkt. War ganz ok, aber die Katzen haben öfters Risse ins Netz gemacht mit den Krallen wenn sie Fliegen jagen wollten und Bel-Ami hat so lange mit dem Kopf dagegen gedrückt bis es unten aufging. War ja nur ein leichter Alu-Rahmen. Ich habe unten einen Hacken hin gemacht, den er allerdings nach einigen Tagen mit der Pfote hoch geschoben hat und dann war er wieder raus. Ich habe am Ende ein Vorhänge-Schloss dran gemacht und das hat er net auf bekommen. War aber auch doof, weil wenn man raus ging konnte man innen ja das Schloss net dran machen. Ich musste außen dann immer was schweres vor die Tür stellen. Das war ein generve sag ich euch. LOL.

Hier haben wir den Baumarkt gleich ausgelassen und einen Profi geholt. Das ganze ist zwar net billig, aber genau das was wir wollten. Wir haben uns nun eine Terrassenschutztür machen lassen. Stabiler Metallrahmen...in der Mitte eine Sprosse...oben stabiles Fliegengitter das man von weitem garnet sieht...unten Katzenfestes Gitter...in der Mitte ein Riegel den man von innen und außen nutzen kann. Es ist Klasse! Ich konnte nun die letzten Tage die Terrassentür aufmachen...meine Schatzis konnten Sonne tanken und Luft schnuppern...keiner konnte raus...keine Fliegen konnten rein...hachhhh...der Sommer kann kommen. :P  

1 Kommentar: