Sonntag, 26. Dezember 2010

Produkttest: Essenza Nobile

Ich darf seit einiger Zeit ein paar tolle Düfte testen, die mir Essenza Nobile zum Test geschickt hat. Nachdem ich nun alle probiert habe und seit einiger Zeit immer anders rieche wird es nun Zeit für meinen Bericht. Zum testen gab es je 3 Düfte von Mazzolari und SoOud.

Mazzolari "Marina"

In der nussigen Kopfnote begegnet man sinnlicher Bittermandel, welche wie ein edler Chiffon eine zarte Verbindung mit der Haut eingeht.


Süßer Honig gibt diesen betörenden Duft sein Herz und lässt den Träger fernab von all dem Stress in Harmonie schwelgen.

Ein wundervoll pudriger Duft, der sich auf einer frischen und weichen Vanille nieder lässt.

100ml - 109€

Meine Meinung - Ich mag den Duft sehr gerne. Er ist nicht blumig, sondern man riecht sehr gut den Bittermandel und leicht die Vanille. Ich wusste nicht was ich mit der Bezeichnung "pudriger Duft" anfangen sollte, aber wenn man Marina riecht weiß man was damit gemeint ist. Ich würde mir den kaufen, da ich es nicht so mit süßen, blumigen Düften habe.

Mazzolari "Musk"

Eine süß-trockene Verbindung wird in der pudrigen Kopfnote kreiert und hüllt die Trägerin in einen warmen Mantel aus sinnlichen Nuancen.

Wollige Gewürze verbreiten sich im belebenden Herzen und breiten eine angenehme Wärme aus.

Weißer Moschus bildet die Balance dieses charakterstarken Parfums. Seine strukturelle Ähnlichkeit zu Pheromonen soll ihm eine aphrodisierende Wirkung verleihen.

100ml - 109€

Meine Meinung - Musk ist der passende Name für diesen Duft. Man riecht es sofort, allerdings ist es nicht aufdringlich. Ein bisschen erinnert mich der Geruch allerdings an eine Handseife. Wer allerdings einen etwas herberen Duft mag liegt mit diesem Duft genau richtig.

Mazzolari "Vetiver"

In der Kopfnote, klassisch in seiner Frische aus Citrus, Orange, Bergamotte und Limonen, ist dieser Duft ein Meisterwerk der von Frauen wie Männer geliebt wird.

Im Herzen entwickelt sich eine wahre Geruchsexplosion aus floralen Noten, die dem Träger sanft auf der Haut schmeicheln.

Abgerundet wird dieser exklusive Duft mit seinen elegant arrangierten Noten aus Vetiver, Muskat und Tabak.

100ml - 109€

Meine Meinung - Dies war mein einziger Männerduft zum testen. Beim Duft riecht man recht gut die Bergamotte, die den Citrusduft etwas übertönt. Das war recht gut, da ich kein Fan von Citrus-Düften bin. Für einen Mann finde ich den Duft nicht herb genug, aber wer es lieber sanfter im Duft mag sollte Vetiver probieren.

SoOud "Fam"

Fam ("der Mund"): Eine intensive Vibration von leuchtend roten Gewürzen kombiniert mit perfekter Harmonie und den warmen Tönen einer Waldlandschaft. Das Ergebnis ist eine Kreation von puderigen, blumigen Noten. Inspiriert wurde dieser Duft vom Genie der Mughal–Kaiser und drückt den Charme von Agarholz, verbunden mit Akanthus, aus.

100ml - 267,67€

Meine Meinung - Fam ist ein ganz dezenter Duft. Es ist Chili in der Kopfnote, den man auch ganz leicht riecht. Der Duft ist sehr pudrig und sanft. Die Mischung aus Safran und Chili in der Kopfnote, Kashmere in der Herznote und Milch in der Basisnote ist eine perfekte Mischung.

SoOud "Kanz"

Eine vorzügliche Duftkomposition mit Noten von arabischem Jasmin, Essenzen von bulgarischer Rose und Nagarmotha, delikat verfeinert mit indischem Sandelholz und köstlichem Adlerholz (Oud). Nicht von ungefähr wird dieser herrlich opulente, schwelgerische Duft auch als "das Parfüm der Maharadschas" bezeichnet...

100ml - 246,67€

Meine Meinung - Ich finde diesen Duft anders. Er ist nicht süß, aber auch nicht herb. Die süßen blumigen Düfte mischen sich mit dem holzigen Teil. Es ergibt einen interessanten Duft der bestimmt jedem auffällt.

SoOud "Asmar"

Asmar ("dunkelbraun") verkörpert einen dunklen Duft von Erde und Sonne, von gebräunter Haut und warmem Sand. Ein konzentrierter, jedoch angenehmer Amberduft, der dank der dezenten Kombination von warmen Noten stark und zart zugleich ist. Ein Streifzug durch das träumerische Herz von Tausendundeinernacht.

100ml - 246,67€

Meine Meinung - Diesen Duft finde ich süßlich, aber nicht blumig. Der Honig ist eindeutig zu erkennen. Der Honig ist in der Kopfnote. Dazu sind in der Herznote Kaffee und in der Basisnote Amber-Tabakblätter. Dies ergibt eine sehr schöne Mischung. Süßlich, aber mit herber Note. Sehr angenehm.

Ich muss sagen das mein Favourite Fam von SoOud ist, gefolgt von Asmar von SoOud und Marina von Mazzolari. Kann ich nur empfehlen. :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen